Wasser

Wasser-Wasser Wärmepumpe: Hohe Wirkungsgrade und berechenbare Leistung

 

Eine Wasser-Wasser Wärmepumpe überzeugt in der Praxis als zuverlässige, CO2-neutrale Heizungslösung. Die Temperatur des Grundwassers ist in der Heizperiode meist deutlich höher, als die der Umgebungsluft. Daraus ergibt sich ein gutes Energieangebot für die Wärmepumpe und eine hohe, zuverlässig berechenbare Leistung.

Wenn die speziellen Anforderungen für den optimalen Einsatz gegeben sind, können Sie mit dieser Technologie sogar noch höhere COP-Werte erreichen, als mit Geothermie. Dieser Vorteil kommt der Umwelt und der Geldbörse gleichermaßen zu Gute.

 

 

Zugang zum Grundwasser ist Voraussetzung

Damit die Wasser-Wasser Wärmepumpe arbeiten kann, muss sie über zwei Brunnen mit dem Grundwasser verbunden sein. Über den Förderbrunnen wird Grundwasser nach oben gepumpt. Der Wärmetauscher übergibt die Energie an den Kältemittelkreislauf der Wärmepumpe. Über den Schluckbrunnen wird das kühlere Wasser dann wieder in die Grundwasserschicht eingespeist.

Die Heizanlage selbst arbeitet wie alle Wärmepumpen nach dem Prinzip der umgekehrten Kältemaschine. Das Kältemittel nimmt die Energie aus dem verhältnismäßig warmen Grundwasser auf und geht dabei in den gasförmigen Zustand über. Indem es verdichtet und dabei abgekühlt wird, gibt es die freiwerdende Wärmeenergie an des Wasser im Heizkreislauf weiter.

 

 

Voraussetzungen: Brunnentiefe und Wasserqualität

Das Grundwasser muss gut erreichbar sein. Das heißt, die Bodenschichten müssen für eine Bohrung geeignet sein. Außerdem darf die grundwasserführende Schicht nicht zu tief liegen. Sonst wirkt sich der höhere Energieaufwand für die Pumpe ungünstig auf die Wirtschaftlichkeit des Systems aus.

Jeder Eingriff in grundwasserführende Schichten bedarf der Genehmigung der unteren Wasserbehörde. So ist zum Beispiel in Wasserschutzgebieten der Betrieb einer Wasser-Wasser Wärmepumpe oft nur eingeschränkt möglich.

Vor der konkreten Planung sollte außerdem eine Analyse der Wasserqualität vorgenommen werden. Geeignetes Grundwasser ist möglichst eisenarm und hat einen geringen Mangananteil. Zu hohe Werte begünstigen die Verockerung und sorgen damit für eine geringe Haltbarkeit der Bohrungen und des Wärmetauschers.

 

 

Kühlen und Bewässern inklusive

Im Sommer lässt sich über die Wasser-Wasser Wärmepumpe ohne zusätzlichen Energieaufwand die Hitze aus dem Wohnraum austragen. Die passive Kühlung ist ein zusätzlicher Faktor für hohen Wohnkomfort.

Das Wasser aus dem Förderbrunnen lässt sich außerdem zur Gartenbewässerung nutzen, ohne wertvolles Leitungswasser zu verbrauchen. Voraussetzung ist die entsprechende Sondergenehmigung der Wasserbehörde.

 

 

Leistung, Wirkungsgrad und Betriebskosten

Mit Wasser-Wasser Wärmepumpen ist ohne weiteres ein COP von 4,5 und höher erreichbar. Das liegt deutlich über den Durchschnittswerten von Erdwärmepumpen und weit über der durchschnittlichen Leistung von Luft-Wasser-Wärmepumpen.

Der Ertrag ist durch die konstante Temperatur des Grundwassers sehr gut berechenbar: Eine Basis für die fundierte Heizungsplanung, die mit dauerhaft niedrigen Heizkosten auch in der Praxis überzeugt. Unter günstigen Bedingungen liegen die Heizkosten mit einer Wasser-Wasser Wärmepumpe deutlich unter den Kosten für Erdgas oder Heizöl.

 

 

Anschaffung, Erschließung und Förderung

Die Anschaffungs- und Erschließungskosten liegen bei Wasser-Wasser Wärmepumpen deutlich über denen einer klassischen Gasheizung. Sie können je nach Aufwand für die Brunnenbohrungen auch den Preis für Biomasseheizungen und Pelletkessel übersteigen.

Die hohen Kosten lassen sich durch die lange Laufzeit bei niedrigen Betriebskosten ausgleichen: Wärmepumpen sind wartungsarm, langlebig und bei fachgerechter Planung sehr zuverlässig. Zusätzlich fördert das BAfA die Anschaffung von Wasser-Wasser Wärmepumpen bei der Heizungssanierung mit hohen Zuschüssen.

 

 

Nutzen Sie die qualifizierte Beratung durch Ihren Systempartner

Mit Buderus als Systempartner erhalten Sie optimierte Lösungen im Komplettpaket und maßgeschneidert für Ihre individuellen Ansprüche. Sie erhalten bei Buderus alle Komponenten aus einer Hand. Für Sie ergeben sich daraus Vorteile bei Anschaffung, Installation, Wartung und Reparatur. Sprechen Sie uns an: Unsere Systemexperten beraten Sie gern.

 

Förderung

Heizung & Förderung - Zuschüsse im Überblick!

Mit moderner, hocheffizienter Heiztechnik sparen Sie vom ersten Tag an spürbar Energiekosten.

Alles zum Thema Förderung
Niedrigenergiehaus

Spielend leicht zur neuen Heizung!

Jetzt kostenlos & unverbindlich ein Angebot von einem qualifizierten Fachbetrieb aus Ihrer Region anfragen.

Angebot anfragen
Buderus Heizungen

Buderus Neuheiten - Heizsysteme mit Zukunft

Solide. Modular. Vernetzt: Entdecken Sie die neue Gerätegeneration der Zukunft von Buderus!

Alle Neuheiten von Buderus
Bislang wurde nicht bewertet