Waermepumpe im Dschungel - Foerderung Keyvisual

Raus aus dem Förderdschungel –
Gratis Förderservice und unser Förderversprechen.

Ihr Gratis Förderservice

Mit Buderus zu mehr Durchblick: Wenn Sie vom 01.07.2020 bis zum 30.09.2020 einen Förderantrag für das BAFA Förderprogramm „Heizen mit Erneuerbaren Energien“ über den Buderus Förderservice für ein förderfähiges Buderus Logasys System oder Logaplus Paket von Buderus stellen, gibt es den Förderservice im Wert von 239,- € brutto kostenlos dazu.

Gilt nur einmal pro Anlage und ist nicht mit anderen Aktionen von Buderus kombinierbar. Ob im Einzelfall ein Anspruch auf Förderung besteht, ist abhängig von den konkreten Einsatzbedingungen und den jeweiligen Fördervoraussetzungen.

 

Unser Förderversprechen

Lehnt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle („BAFA“) im Rahmen des Förderprogramms „Heizen mit Erneuerbaren Energien“ die durch den Buderus Förderservice im Auftrag des Antragstellers beantragte Förderung vollständig ab, so übernimmt Buderus, gegenüber dem Antragsteller die vom Buderus Förderservice auf Basis der finalen Rechnungssumme prognostizierte Fördersumme (gemäß Aktionsbedingungen und soweit alle Voraussetzungen, die der Aktion zugrunde liegen, erfüllt sind).

 

Unser Förderservice fürs Klimapaket – Ihre Möglichkeiten auf einen Blick

Mit dem Klimapaket sollen seit Anfang 2020 verstärkt CO2-Emissionen gemindert werden. Durch verschiedene Maßnahmen und gesetzliche Richtlinien wird an der Umsetzung dieses Ziels gearbeitet. So wird unter anderem der Einbau von modernen und klimafreundlichen Heizsystemen stark gefördert. Buderus bietet Ihnen hierfür die richtigen Lösungen und den passenden Service an.


Ihr Weg zur maximalen Förderung!

In Kooperation mit der febis Service GmbH sorgt Buderus dafür, dass Sie die optimale Fördersumme erhalten. Der Service liefert alle notwendigen Informationen und unterstützt private Antragsteller, die eine Heizungsmodernisierung planen. Darüber hinaus hilft er sowohl bei der Beantragung der staatlichen Zuschüsse vor dem Heizungseinbau als auch bei der späteren Nachweisführung zur Auszahlung der Fördergelder nach Inbetriebnahme.

Febis-Logo

Bestförderung.

  • für längerfristige Planungsmöglichkeiten
  • zehn Bearbeitungstage bis zur Antragsstellung bei den Fördergebern können aufgrund eines aktuellen hohen Antragsaufkommens nicht eingehalten werden. Wir bitten um Entschuldigung.
  • max. Förderung, da auch regionale und lokale Förderprogramme berücksichtigt werden
  • Checkliste inkl. Vollmacht = 239,- €* brutto
  • für Vorhaben wie z.B. Solarthermie im Neubau, Prozesswärme, PV und Batteriespeicher, Nahwärmenetz, Kälte- und Klimaerzeugung erhält der Endkunde eine Angebotskalkulation von febis für den Fördermittelservice auf Basis des Stundenpreises von 119,- € brutto

Schnellförderung. (ab dem 01.10.2020 verfügbar)

  • für schnelle Förderung, z. B. bei Anlagenausfall
  • fünf Bearbeitungstage bis Antragstellung beim BAFA
  • nur BAFA-Fördergelder, keine regionalen Förderprogramme
  • Kosten inkl. Vollmacht 214,20 € brutto

Objektförderung.

  • für Wohngebäude und Nichtwohngebäude bis 50 kW Kesselleistung = 300,- € netto
  • Für Gebäude mit mehr als 50kW  sowie komplexe Anlagen oder Themen wie Solarsimulation, Abgleich AGVO/ de minimis oder Vorhaben mit Solarthermie im Neubau, Prozesswärme, PV und Batteriespeicher, Nahwärmenetz, Kälte- und Klimaerzeugung erhält der Endkunde eine Angebotskalkulation von febis für den Fördermittelservice auf Basis des Stundenpreises von 100,- € netto.

 

Brennstoffzelle.

  • Förderservice für Ein- und Zweifamilienhäuser zum Preis von 249,- € brutto und für Nichtwohngebäude und Mehrfamilienhäuser zum Preis von 309,- € brutto
  • optionaler Betreiberservice: Beantragung des KWK-Zuschlags und der Energiesteuerrückerstattung, Anmeldung des Netzbetreibers und Registrierung im Marktstammdatenregister = 339,15 € brutto (im ersten Jahr, im Folgejahr sind es optional 89,25 € inkl. MwSt. als Nachsorgeangebot)

 

Preisänderungen vorbehalten, bitte beachten Sie die Checklisten. Die Bruttopreise verstehen sich inkl. der aktuellen gesetzlichen Mehrwertsteuer – die Nettopreise verstehen sich zuzüglich der aktuellen gesetzlichen MwSt.

*Bei unvollständigen Daten fallen zusätzlich 95,20 € (inkl. MwSt.) pro Stunde an.

 

 

1. Überblick verschaffen.

In unserer Fördermitteldatenbank finden Sie alle aktuellen Förderungen, die für Ihr Heizsystem in Frage kommen.
Besuchen Sie uns auf www.buderus.de/foerdermittelauskunft.

 

2. Vorteile nutzen.

Fordern Sie von Ihrem Fachhandwerker ein förderfähiges Heizungsangebot ein. Das Angebot schicken Sie uns zusammen mit der ausgefüllten Checkliste. Die Checklisten finden auf der rechten Seite im Download-Bereich. 
Hinweis: Zu diesem Zeitpunkt darf noch keine konkrete Beauftragung erfolgen.

 

3. Auf Profis vertrauen.

Der Förderservice entspricht problemlos den hohen Anforderungen der staatlichen Förderungen von BAFA und KfW.

 

4. Online registrieren.

Der Service übernimmt die Online-Registrierung der geplanten Maßnahme, die zur Reservierung der Fördergelder nötig ist. Darüber hinaus stellt der Service Ihre Antragsunterlagen für regionale Fördergeber bereit (nur bei Bestförderung).

 

5. Maßnahme umsetzen.

Nachdem Sie der Service über die Bewilligung Ihrer Förderung informiert hat, kann die Umsetzung beginnen. (febis selbst bewilligt nicht die Förderung.) Anschließend müssen eine Kopie der Abrechnung und das Formular zur Bestätigung des Hydraulischen Abgleichs an den Förderservice geschickt werden.

 

6. Fördergelder erhalten.

Nach der Inbetriebnahme kümmert sich febis um die Nachweisführung und Sie erhalten Ihre Fördergelder.

 

3.8 / 5 bei 144 Bewertungen