Buderus Apps

MyEnergyMaster

Der Buderus Energiemanager

Nachhaltigkeit und Kostenreduzierung durch Systemoptimierung mit dem Buderus Energiemanager MyEnergyMaster.

Mit dem Energiemanager von Buderus können Hauseigentümer jetzt selbst erzeugten Strom der Photovoltaik Anlage optimal nutzen und das nicht nur elektrisch über ein Batteriespeichersystem, sondern auch thermisch speichern – dank intelligentem Energiemanagement und effizienten Buderus Wärmepumpensystem. Herzstück des Energiemanagers ist die App MyEnergyMaster und der Smart Home Controller.

Weniger Betriebskosten und mehr Umweltschutz.

Klimaschutz und Betriebskostenreduzierung sind kein Widerspruch, sondern heute im Systemverbund schon Realität.

Insbesondere durch die Kombination eines Photovoltaik- und eines Buderus Wärmepumpensystems über den Buderus Energiemanager werden die jährlichen Stromkosten merklich gesenkt und gleichzeitig die Umwelt entlastet.

Die Investitionskosten eines Photovoltaiksystems mit dem Buderus Energiemanager können sich, je nach Systemgröße, innerhalb von 10 Jahren amortisieren – und dies bei gleichzeitig höherer Unabhängigkeit von den schwankenden Strombezugskosten.
 

Der Energiemanager

Intelligent vernetzt: Nachhaltigkeit im System.

Nur in einem aufeinander abgestimmten System können Sie das Optimum an Autarkie und Kosteneinsparung für Ihr Projekt erzielen – dies hat Buderus für Sie mit dem Buderus Energiemanager bereits übernommen.

Der Energiemanager ist dabei das Kernelement innerhalb des Systems, denn er vernetzt die notwendigen Komponenten miteinander.

Bei Eigenstromüberschuss speichert der Buderus Energiemanager den selbst erzeugten Strom thermisch in Ihrem Wärmepumpensystem durch Erhöhung der Temperaturen im Puffer- bzw. Warmwasserspeicher. Bei Vorhandensein eines Bosch Smart Home Systems für Ihre Heizkörper oder Fußbodenheizung kann noch zusätzliche Energie in Ihrer Gebäudehülle gespeichert werden.

Ist zudem noch ein Batteriespeicher in Ihrem Photovoltaiksystem vorhanden, kann eine Selbstversorgung von bis zu 70 % erreicht werden – Geldbeutel und Umwelt freuen sich.

Erst wenn all diese Speichermöglichkeiten ausgeschöpft sind, wird der dann noch überschüssige Strom in das öffentliche Netz eingespeist und Sie erhalten hierfür die festgelegte Einspeisevergütung und versorgen somit auch noch weitere Haushalte mit umweltfreundlich erzeugtem Strom.

Machen Sie sich selbst ein Bild. Wir zeigen Ihnen, wie der Energiemanager von Buderus funktioniert.

Buderus Energiemanager – kompatibel für jedes Photovoltaiksystem.

Slider Bildergalerie
Slider Überspringen
  • Konzept Energiemanagement mit Fronius Wechselrichter

    Ist das Photovoltaiksystem mit einem Fronius Wechselrichter incl. Datamanager und einem smart meter im Netzeinspeisepunkt (power meter) ausgestattet, dann benötigen Sie nur noch einen Bosch Smart Home Controller und den Freischaltcode des Buderus Energiemanagers für die App MyEnergyMaster.

  • Notwendige Komponenten des Buderus Energiemanagers mit Fronius Wechselrichter 

  • Konzept Energiemanagement ohne Fronius Wechselrichter

    Wird das Energiemanagement ohne Fronius Wechselrichter kombiniert, werden alle notwendigen Informationen von dem Power Sensor und dem Power Meter an den Energiemanager übermittelt. Ist in dem System auch noch eine wechselstromseitig angeschlossene Batterie vorhanden, kann diese über einen weiteren Power Sensor in das Monitoring mit eingebunden werden.

  • Notwendige Komponenten des Buderus Energiemanagers ohne Fronius Wechselrichter

Was zeichnet den Buderus Energiemanager gegenüber anderen Systemen aus?

Die App MyEnergyMaster bietet Ihnen neben:

  • Einer intuitiv geführten Inbetriebnahme
  • Übersichtliche Darstellung auf dem Dashboard
  • Der Übersicht der momentanen Verteilung der elektrischen Energie im Gebäude
  • Einer Bilanz von Energie- und Kostenhistorie
  • Der Darstellung des Eigenverbrauches und Unabhängigkeit vom öffentlichen Netz
  • Statusanzeige der eingebunden Systemkomponenten

insbesondere zu im Markt verbreitenten Systemen deutliche Vorteile.

Die Anbindung eines Wärmepumpensystems erfolgt im Regelfall über eine ON/ OFF Schnittstelle (sogenannte SG Ready Schnittstelle). Hierbei wird die Wärmepumpe bei PV Überschuss nur an- oder ausgeschaltet, ohne jedoch eine Rückmeldung zu erhalten, wieviel Leistung aktuell wirklich von der Wärmepumpe benötigt wird, oder ob im negativsten Fall sogar teurer Netzstrom bezogen werden muss.

Dies ist bei dem Einsatz des Buderus Energiemanagers nicht der Fall. Der Energiemanager regelt die Ansteuerung der Buderus Wärmepumpe so, dass im stationären Betrieb nur so viel Energie bezogen wird, wie das PV System in das öffentliche Netz einspeisen würde.

Thermische Speicherung von PV Überschuss mit Buderus Energiemanager MyEnergyMaster

Wärmepumpe wird nach dem verfügbaren PV-Strom leistungsgeregelt

  • „100% grünes“ Heizen, Kühlen und WW, wenn PV-Strom verfügbar
  • Effizientere, höhere Nutzung von PV-Strom, ohne ungewollten Bezug von Netzstrom

Thermische Speicherung von PV Überschuss mit konventionellem ON/OFF Kontakt (SG Ready)

✘    Stromaufnahme der Wärmepumpe kann nicht begrenzt werden

✘    Betrieb erfolgt nur temperaturgesteuert und zusätzlicher Bezug von Netzstrom kann nicht verhindert werden

Haben wir Ihr Interesse geweckt und Sie wollen sich den Buderus Energiemanager unverbindlich ansehen?

Damit Sie sich vor Ihrer Kaufentscheidung den Buderus Energiemanager unverbindlich ansehen können, haben wir in der App des Buderus Energiemanagers zwei Demomodes hinterlegt.

Über den einen Demomode können Sie sich in aller Ruhe mit der Darstellung und den vielfältigen Möglichkeiten vertraut machen und über den anderen Demomode können Sie sich als Installateur schon im Vorfeld mit der Inbetriebnahme des Buderus Energiemanagers beschäftigen.

Ganz einfach und kostenfrei die App des Buderus Energiemanagers downloaden und loslegen.

Systemvoraussetzungen Energiemanager - kompatible Wärmepumpen für den monovalenten und monoenergetischen Betrieb

Buderus Wärmepumpe Notwendiger Softwarestand/ Bemerkung
Logatherm WPLS.2 Kompatibel
Logatherm WLW166i Kompatibel, 
Einbindung in App MyEnergyMaster voraussichtlich Q3/2023
Logatherm WPL AR Kompatibel, 
notwendiger Softwarestand IDU 01.18 / ODU 04.16.0
Logatherm WLW196i IR Kompatibel, 
notwendiger Softwarestand IDU 01.18 / ODU 04.16.0
Logatherm WLW196i AR Kompatibel, 
notwendiger Softwarestand IDU 01.18 / ODU 04.16.0
Logatherm WLW176i Kompatibel voraussichtlich Q3/2023, 
kostenfreies Update für MyEnergyMaster möglich
Logatherm WLW186i Kompatibel voraussichtlich Q3/2023, 
kostenfreies Update für MyEnergyMaster möglich
Logatherm WSW196i-12 (erste Generation) Kompatibel
Logatherm WSW186i (T) Kompatibel
Logatherm WSW196i (T) Kompatibel
Hybridsystemlösungen ( …. KBH und GBH) Nicht möglich
Lösungen mit bivalenten Inneneinheiten Nicht möglich
Buderus Wärmepumpen ohne EMS Plus Regelsystem Nicht möglich

 

Systemvoraussetzungen Energiemanager- kompatible Wechselrichter*

Wechselrichter Hersteller und Baureihe
Wechselrichter Fronius Symo 
Fronius Symo Hybrid
Wechselrichter Fronius GEN24
Wechselrichter Sonstige Wechselrichter Einsatz von Bosch Power Meter PM7000i
und Power Sensor PS7000 notwendig

* Angaben in Bezug auf Konnektivität und Internetfähigkeit beziehen sich auf Produkte mit Auslieferungsdatum bis zum 31.12.2021.

Release Informationen und Quellcodes

  • Release 1.1:

    Neue Features:

    Energieüberschuss-Auslöser für den Smart Home Szenario Manager. Konfigurieren Sie eine weitere Schaltschwelle, z.B. zur Steuerung eines Smart Home Zwischensteckers und erhöhen so zusätzlich Ihren Eigenverbrauch. Weitere Informationen dazu finden Sie detailliert in den FAQs.

    Ordnen Sie nun die Favoritenkacheln in der Übersicht der App MyEnergyMaster via Drag‘ n‘ Drop so, wie es Ihnen am besten gefällt

    Sofern der Nutzer bei der Einrichtung zustimmt, werden anonymisierte Nutzerstatistiken zur Verbesserung der App MyEnergyMaster erhoben. Die Auswahl kann im Bereich „Mehr“ unter Privatsphäre widerrufen werden

    Fehler behoben:

    Bei der Eingabe eines Tarifs mit schon vorhandenen Datum wird kein Fehler mehr angezeigt, sondern der Nutzer wird gefragt, ob er den vorhandenen Wert überschreiben möchte.

    Release 1.2:

    Neue Features:

    Neue modulierende Schnittstelle zur Ansteuerung der Wärmepumpen Logatherm WLW196i mit der Firmware >1.16 IDU und >4.15 ODU. Mit Hilfe dieses Features gibt der MyEnergyMaster nun direkt die Information über die maximal zu verbrauchende Energie an die Wärmepumpe weiter. Somit kann der PV-Überschuss im Heizbetrieb exakt nachgefahren werden und es wird so gut wie möglich effektiv der Bezug von Netzstrom unterbunden.

    Parametrieren Sie nun alle für das Energiemanagement relevanten Parameter in der App MyEnergyMaster. Somit sparen Sie sich die separaten Einstellungen am Controller der Wärmepumpe. Gilt für Wärmepumpen mit Firmware Version >1.16 IDU und >4.15 ODU.

    Fehler behoben:

    Fehlerhafte Autokorrektur bei der Tarifeingabe behoben.

    Release 1.3:

    Neue Features:

    Unterstützung Sole-Wärmepumpen Logatherm WSW196i

    Fehler behoben:

    Mehrere Verbesserungen bei der Wärmepumpen-Parametrierung via App

    Release 1.4:

    Neue Features:

    Neue Monitoring-Screens, die Details zu Ihrem Stromverbrauch und dem Verhalten der Wärmepumpe zeigen.

    Verbesserte Darstellung in der Tagesansicht; hier werden nun ausgefüllte, gestapelte Flächen statt einfacher Linien verwendet.

    Sie können sich nun die Werte in den Diagrammen einfach anzeigen lassen, indem Sie auf die gewünschte Stelle drücken. Hier wird dann ein Zusatzfenster eingeblendet, in dem die detaillierten Werte angezeigt werden.

    Neues Navigationskonzept: Die erhöhte Anzahl an möglichen Screens hat er erforderlich gemacht, unser Icon-Menü am unteren Rand der App zu ersetzen. Sie können nun über das Menü-Symbol in der linken oberen Ecke jeden Screen direkt erreichen. Außerdem haben wir die Datumsauswahl für alle Screens, die historische Daten anzeigen, verbessert und vereinheitlicht.

    Fehler behoben:

    Sporadischer Fehler EMSYS-001 beim ersten Pairing-Versuch

    Falsche Berechnung des thermischen State of Charge bei der Wärmepumpe

    Release 1.5:

    Neue Features:

    Kompatibilität zu Split-Wärmepumpen der Serie Logatherm WPLS.2

    Kompatibilität zu neuem Systemregler Logamatic HMC310

    Anpassungen für Schweiz

    Fehler behoben:

    keine

    Release 1.6:

    Neue Features:

    Kompatibilität zu Fronius Symo Gen24

    Kompatibilität zu BYD HVM/HVS Batterien in Kombination mit Fronius Gen24

    Fehler behoben:

    Kleinere Verbesserungen

    Release 2.0.0:

    Neue Features:

    Neues Design und Farbschema für Screens und Illustrationen

    Darstellung der Energieflüsse komplett überarbeitet

    Verlinkung mit Smart Home und Homecom Easy App

    Verbesserungen bei Workflow und Screen-Inhalten

    Fehler behoben:

    Smarthome Controller wird mit iOS 14.X nicht im Netzwerk gefunden

  • Version 1.0

    Version 1.1

    Version 1.2

    Version 1.3

    Version 1.4 und Version 1.5

    Version 1.5.1 / 1.6.0 und 1.6.1

    Version 1.7.0

    Version 2.0.0