kaminofen

Kaminofen reinigen: Tipps und Tricks für Ihre Heizung

 

Mit einem Kaminofen heizen Sie kostengünstig und ökologisch. Die einfachen Geräte sind leicht zu bedienen, sicher und schaffen im Handumdrehen eine gemütliche Atmosphäre. Auch die Reinigung ist unkompliziert und nimmt nur wenig Zeit in Anspruch.

Wenn Ihnen der Look des Heizgerätes wichtig ist, sollten Sie es mit der Reinigung allerdings nicht zu leicht nehmen. Staub auf dem Korpus verschwelt bei hohem Temperaturen und führt zu Verunreinigungen an der Stahl- oder Steinoberfläche und auf der Kaminscheibe. Neben dem schönen Look sind die Pflege und Haltbarkeit des schönen Geräts und der sichere Betrieb wichtige Gründe, regelmäßig Ihren Kaminofen zu reinigen.

 

Kaminofen reinigen in 7 Schritten

Diese Schritte gehören zur vollständigen Reinigung des Kaminofens. Sie sollten vollständig und in der angegebenen Reihenfolge durchgeführt werden.

  • Abkühlen lassen
  • Korpus reinigen
  • Feuerraum auskehren
  • Aschekasten leeren
  • Ruß- und Aschereste entfernen
  • Kaminscheibe reinigen
  • Dichtung prüfen

 

 

Reinigung des Korpus

Bevor Sie mit der Reinigung beginnen, prüfen Sie auf jeden Fall sorgfältig, ob das Gerät nach der letzten Nutzung komplett abgekühlt ist! Glutreste können auch über Nacht noch weiter glimmen und besonders einen Aschesauger irreparabel beschädigen.

Eine Oberfläche aus Stahl reiben Sie einfach mit einem trockenem Tuch ab. Nicht kratzen: Sonst kommt es schnell zu unschönen Lackschäden. Kratzer lassen sich leicht mit einem Lackstift ausbessern. Nutzen Sie dafür ausschließlich hitzebeständige Produkte, die ausdrücklich auch für einen Kaminofen geeignet sind! Dessen Oberfläche wird zum Beispiel deutlich heißer, als die eines Heizkörpers.

Der Look von Speckstein und Natursteinummantelungen leidet vor allem dort, wo der Stein häufig mit den Händen berührt wird. Diese Stellen lassen sich mit einem feuchten, rauhen Küchenschwamm einfach wieder auffrischen.

 

Asche mit Sauger oder Kaminbesteck entfernen

Den Innenraum reinigen Sie von oben nach unten: Zuerst die Brennkammern, danach den Ascheraum. Nutzen Sie dafür das Kaminbesteck oder alternativ einen Aschesauger. So gibt es mit Sicherheit keine Aschereste im Wohnraum. Das Kaminbesteck mit Schürhaken, Schaufel und Besen sollte auf jeden Fall vorhanden sein. Es nützt Ihnen nicht nur, wenn Sie den Kaminofen reinigen. Vor allem mit einem Scheitholz-Kaminofen ist es in vielen Fällen ein wichtiges Hilfsmittel.

Die kalte Asche im Aschkasten können Sie einfach in den Restmüll entsorgen. Solange ausschließlich die empfohlenen Brennstoffe zum Einsatz kommen, ist die Asche sauber und mineralstoffreich. Sie können sie daher auch als wertvollen Pflanzendünger nutzen.

 

Die Kaminscheibe reinigen Sie mit einem einfachen Hausmittel

Um die Glasscheibe des Kaminofens zu reinigen, können Sie einen geeigneten Sprühreiniger verwenden. Oder Sie greifen auf dieses bekannte Hausmittel zurück: Feuchten Sie Zeitungspapier an und drücken es in die Asche. Reiben Sie mit dieser Mischung die Scheibe ein. Spülen Sie anschließend klar. Die Verunreinigungen sollten damit leicht zu entfernen sein.

Hartnäckige, dunkle Verfärbungen an der Scheibe entstehen durch Ruß und Feuchtigkeit im Brennholz und kommen eher bei Scheitholz als bei Pellets vor. Hochwertige Geräte mit luftgespülter Scheibe beugen dem Entstehen solcher Flecken automatisch vor.

 

Bei jeder Reinigung die Dichtung prüfen

Die Türdichtung muss als Verschleißteil in größeren Zeiträumen erneuert werden. Wenn sie schadhaft ist, sollten Sie umgehend Ersatz besorgen. Das alte Dichtband lässt sich leicht abziehen. Wenn Sie die Ersatzdichtung einkleben, muss der hitzebeständige Kleber bis zu 24 Stunden trocknen. Solang kann nicht geheizt werden.

 

 

Wie häufig das Rauchrohr am Kaminofens reinigen?

Für die Reinigung des Schornsteins sorgt der Kaminkehrer. Das Abgasrohr gehört schon in den Verantwortungsbereich des Betreibers. Reinigen sollten Sie es einmal im Jahr. Öffnen Sie dafür die Revisionsklappe. Nun können Sie Rußreste einfach aussaugen, bevor Sie wie üblich den Kaminofen reinigen. Rußreste fallen in die Brennkammer und können zusammen mit den übrigen Rückständen entfernt werden.

 

Finden Sie die passende Heizungslösung mit Buderus

Bei Ihrem Systemanbieter Buderus finden Sie vom Pelletofen und Scheitholz-Kaminofen bis zur hochentwickelten Energiezentrale maßgeschneiderte Anlagen für Neubau und Sanierung. Alle Komponenten liefern wir aus einer Hand. Lassen Sie sich fachkundig beraten und erfahren Sie von unseren qualifizierten Systemexperten, welche Heiztechnik für Ihre Immobilie die optimale Lösung ist!

 

Förderung

Heizung & Förderung - Zuschüsse im Überblick!

Mit moderner, hocheffizienter Heiztechnik sparen Sie vom ersten Tag an spürbar Energiekosten.

Alles zum Thema Förderung
Niedrigenergiehaus

Spielend leicht zur neuen Heizung!

Jetzt kostenlos & unverbindlich ein Angebot von einem qualifizierten Fachbetrieb aus Ihrer Region anfragen.

Angebot anfragen
Buderus Heizungen

Buderus Neuheiten - Heizsysteme mit Zukunft

Solide. Modular. Vernetzt: Entdecken Sie die neue Gerätegeneration der Zukunft von Buderus!

Alle Neuheiten von Buderus
Bislang wurde nicht bewertet