Keyvisual_Hybrid-Waermepumpe_DE_v3
Hybrid-Exzellenz

Wärmepumpen-Hybridsysteme

Die Buderus Wärmepumpen-Hybridsysteme sind ein weiteres Aushängeschild im Produktportfolio von Buderus. Bestehend aus einer Wärmepumpen-Außeneinheit, einem Spitzenlastkessel konventioneller Art und einer Hybrid-Hydraulikgruppe mit Hybridmanager bieten sie das Beste aus allen Welten.

Sanierungsgrad des Gebäudebestandes in Deutschland

Der Gebäudebestand in Deutschland ist sehr vielfältig, stark vereinfacht teilt diese Illustration den Gebäudebestand nach Sanierungsgrad in 3 Teile. Lediglich ca. 13 % gelten als vollsaniert und ca. 87 % als sanierungsbedürftig.

Wärmepumpe oder Wärmepumpen-Hybridsystem?

Immer eine gute Entscheidung. Je nach Sanierungsgrad Ihres Hauses empfehlen wir Ihnen:

Haus gebaut nach 2010  z.B. KfW 55 Standard Haus gebaut nach 2000, bzw. vollsaniertes älteres Haus, z.B. KfW 100/ EE100 (Gebäudehülle gedämmt, Dach neu etc.) Haus z.B. aus den 1970er Jahren, teilsaniert Haus z.B. aus den 1970er Jahren, teilsaniert Haus unsaniert, z.B. aus den 1950er Jahren, Gebäudehülle und Dach  ungedämmt, alte Fenster
Wärmepumpe Wärmepumpe Wärmepumpe Wärmepumpen-Hybridsystem Wärmepumpen-Hybridsystem
Ideale Voraussetzungen für eine Wärmepumpe, da in der Regel Fußbodenheizung mit max. Vorlauftemperatur von 35 °C. Ideale Voraussetzungen für eine Wärmepumpe, da in der Regel Fußbodenheizung mit max. Vorlauftemperatur von < 45 °C bzw. geringe Anzahl von Heizkörpern, welche angepasst werden können.

Der effiziente Einsatz einer  Wärmepumpe ist gegeben mit einer max. Vorlauftemperatur von ≤ 55 °C

Die Systemtemperaturen können z.B. durch den Einsatz neuer Heizkörper oder Infrarotheizgeräte weiter optimiert werden.

Bevorzugter Einsatz von einem Wärmepumpen-Hybridsystem, da oft noch Vorlauftemperaturen von > 55 °C erforderlich.

Auslegung Wärmepumpen-Leistung auf zukünftigen Sanierungs-Endstand.

Brennwertkessel deckt die Temperatur- und Leistungsspitzen.

Bevorzugter Einsatz von Wärmepumpen-Hybridsystem, da oft noch Vorlauftemperaturen von > 65 °C erforderlich.

Auslegung Wärmepumpen-Leistung auf zukünftigen Sanierungs-Endstand.

Brennwertkessel deckt die Temperatur- und Leistungsspitzen.

Es empfiehlt sich ein individueller Sanierungsfahrplan, erstellt von einem Energieeffizienz-Experten.

WÄRMEPUMPEN BERATER

Ist Ihr Bestandsgebäude fit für eine Wärmepumpe?

Sie möchten wissen, ob eine Wärmepumpe für Ihr Haus geeignet ist? Wir helfen Ihnen mit unserem Wärmepumpen-Check.

Anteil der Jahresheizarbeit.

Die Wärmepumpe übernimmt den Hauptteil der Beheizung und läuft im optimalen Temperaturbereich, der zweite Wärmeerzeuger (Brennwertkessel) übernimmt die Spitzenlast bei z.B. sehr niedrigen Außentemperaturen, wenn die Wärmepumpe nicht mehr effizient arbeitet.

Der Hybridmanager.

Der Systemmanager, der sogenannte Hybridmanager HM200, managt, wie der Name schon sagt, den Betrieb des Systems und bindet die Wärmepumpe in das Regelsystem (Logamatic EMS plus) Ihres Heizsystems ein. Der Hybridmanager "entscheidet" abhängig von der eingestellten Regelungsstrategie, ob die Wärmepumpe und/oder der konventionelle Wärmeerzeuger die Wärme bereitstellen soll. Das EMS plus Regelsystem sperrt oder gibt den konventionellen Wärmeerzeuger dann dafür frei. So sind der Wärmeerzeuger und die Wärmepumpe immer optimal eingestellt.

  1. Intelligent und effizient

    Der Hybridmanager steuert intelligent und effizient den Betrieb des Hybridsystems.

  2. Voll geregelt

    Je nach eingestellter Regelstrategie entscheidet der Hybridmanager ob die Wärmepumpen-Außeneinheit oder der konventionelle Wärmeerzeuger die Wärme bereitstellen soll.

  3. Photovoltaik

    Der Hybridmanager bindet auch eine PV-Anlage mit in das Hybridsystem ein (Smart Grid).

Die Hybridstory.

Wärmepumpen-Hybridsysteme erlauben es, im Zuge eines zielgerichteten individuellen Sanierungsfahrplans für das Bestandsgebäude den Anteil an erneuerbaren Energien des Heizsystems sukzessive von 65 % auf bis zu 100 % zu erhöhen. Um somit spätestens 2045 klimaneutral zu heizen. Hausbesitzer werden so durch eine zeitliche Entzerrung der notwendigen Investitionen finanziell nicht überfordert und können dennoch kurzfristig ihre Energiekosten und den CO2-Ausstoß deutlich senken. Der Staat fördert bei diesen hybriden Heizsystemen den Wärmepumpenanteil einschließlich der zugehörigen Umfeldmaßnahmen mit bis zu 40 % (Stand August 2023).
 

Slider Bildergalerie
Slider Überspringen

Überzeugende Vorteile

  • Heizkörper bleiben drin

    Logatrent_profil_c_0386

    Denn diese Wärmepumpen-Hybridsysteme erreichen die erforderlichen höheren Temperaturen (> 55 °C) in jedem Fall. Somit erspart ein Hybridsystem die sofortige Investition in zusätzliche Modernisierungsmaßnahmen wie z.B. neue Heizkörper – und Anlagenbetreiber können dennoch nachhaltiger heizen. Eine Überprüfung und Optimierung der Heizflächen (Hydraulischer Abgleich) ist immer sinnvoll und Fördervoraussetzung.

    Die Dimensionierung der Hybridsysteme ist denkbar einfach. Lediglich 30 % der Gebäudeheizlast muss die Wärmepumpe bei einer Außentemperatur von -7 °C erbringen, um 65 % Anteil an erneuerbare Energien zu erfüllen."

  • Komfortabel, schnell und platzsparend

    Milieubilder_Hybrid_GB192i_4C_0729

    Buderus Wärmepumpen-Hybridsystemen eignen sich optimal für eine Modernisierung auch bei beschränkten Platzverhältnissen. Vorhandene Installation (Pumpen-/ Rohrgruppen) der Altanlage kann größtenteils weiter genutzt werden. Mit einer vorgefertigten Hybrid-Hydraulik ist die hydraulische Einbindung mit geringem Aufwand möglich. Für die Montage der Wärmepumpen-Außeneinheit ist kein Kälteschein notwendig.

  • Mit bestehendem Brennwertkessel

    Milieu_GB212_WLW176_WLW186_Small_4C

    Auch bestehende Öl- oder Gas-Wärmeerzeuger können mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe zu einem regenerativen EE65-fähigen Heizsystem erweitert werden. Speziell für die Nachrüstung hat Buderus Wärmepumpen-Ergänzungspakete entwickelt mit allen erforderlichen Komponenten wie Wärmepumpen-Außeneinheit, Hybrid-Hydraulikgruppe, Hybridmanager, Regelung und Zubehör.

    Diese Pakete gibt es für die bodenstehenden Gas-Brennwertkessel Logano plus GB212, Logano plus KB192i und den Öl-Brennwertkessel Logano plus KB195i* sowie für die neue Generation wandhängender Brennwertgeräte Logamax plus GB192i.2, GB182i.2 und GB172i.2.

    * abhängig vom Baujahr, Ihre Heizungsfirma berät Sie

  • Logatrent_profil_c_0386
  • Milieubilder_Hybrid_GB192i_4C_0729
  • Milieu_GB212_WLW176_WLW186_Small_4C

Portfolioübersicht

Unser systemoptimiertes Produktportfolio für Wärmepumpen-Hybridsysteme ist solide und modular aufgebaut. Verschiedene Wärmepumpen-Außeneinheiten lassen sich mit verschiedenen konventionellen Wärmeerzeugern aus unserem Hause kombinieren. Und wir erweitern und optimieren ständig.

Portfolio_Hybridkommunikation_v3

Wichtiger Hinweis:

  • Kombigeräte (K) und Varianten mit Schichtladespeicher (SLS) sind nicht Hybrid-Exzellenz fähig. Nach GEG §71h (Wärmepumpen-Hybridsystem) gilt der WP-Vorrang für Heizung und Warmwasser. Dies ist bei den vorher genannten Produkten nicht möglich.
  • Diese Gerätevarianten sind jedoch Green Fuels Ready und damit GEG-konform nach §71 Absatz 9 (Biopflichtanteil von mind. 15 % ab 2029). 

Hybrid-Exzellenz

Hybrid_Signet_Small

Die Hybrid-Exzellenz von Buderus steht für innovative Wärmepumpen-Hybridsysteme bestehend aus einer Wärmepumpen-Außeneinheit und einem hybridfähigen, systemoptimierten Spitzenlast-Wärmeerzeuger konventioneller Art. Die Buderus Hybrid-Exzellenz gibt Ihnen nicht nur Sicherheit, sich für ein nachhaltiges, zukunftssicheres Heizsystem zu entscheiden, sondern auch die Flexibilität, Schritt für Schritt in eine klimaneutrale Zukunft zu gehen.

Beratungscheckliste

Für die Beratung in einer Niederlassung oder unserer Beratungshotline 0800 02030 00 empfiehlt es sich vorher diese Beratungscheckliste auszufüllen. Das hilft für eine gute Beratung.

Beratungsangebot in der Niederlassung

In einer unserer über 50 Buderus Vertriebsniederlassungen können Sie einen Beratungstermin vereinbaren. Die nächste Buderus Niederlassung finden Sie hier.

Oder möchten Sie direkt ein Angebot bei einem unserer Handwerkspartner einholen?

In nur 4 Schritten senden Sie Ihre Anfrage.