Kaminofen

Ratgeber Kaminofen: Arten, Kosten und Effizienz

 

Ein Holzofen kann in kostengünstigen Wohnräumen die am leichtesten zugängliche Heizmöglichkeit sein. Ein offener Kamin ist ein stilvoller Luxus. Der Kaminofen verspricht die Vorteile von Beiden. Lesen Sie im Kaminofen-Ratgeber, was Sie beachten sollten, wenn Sie sich für ein bestimmtes Gerät entscheiden!

Kaminöfen werden in vielen Bereichen immer beliebter. Wir stellen Ihnen die verschiedenen Formen mit ihren besonderen Eigenschaften vor. Sie können mit den Informationen aus diesem Ratgeber den Kaminofen kaufen, der Ihrem Bedarf am besten entspricht.

Einen einfachen Kaminofen erhalten Sie schon für geringes Geld. Die Geräte benötigen unter günstigen Voraussetzungen nur wenig Installationsaufwand und lassen sich auch im Altbau leicht nachrüsten. Frei stehende Heizgeräte bestehen aus Gusseisen oder Edelstahl. Einige Geräte verfügen über eine Verkleidung zur Verbesserung der Wärmespeicherung. Der Kaminofen oder Schwedenofen ähnelt in vieler Hinsicht dem gemauerten Grundofen und dem handwerklich gesetzten Kachelofen.

Typisch ist die Sichtscheibe, die den freien Blick auf die offene Flamme ermöglicht. So trägt ein Kaminofen viel zur Atmosphäre im Wohnraum bei. Brennstoffe für Kaminöfen können Holzscheite, Pellets oder Briketts sein.

 

Welche Typen von Kaminöfen gibt es?

 

Die einfachste Variante im Kaminofen-Ratgeber sind einzelnstehende Geräte ohne Anbindung an das Heizsystem. Das einfache Prinzip eignet sich für viele Einsatzarten. Nötig ist nur ein Anschluss an einen Schornstein und ein feuersicherer Aufstellort.

Solche einfachen, preiswerten Geräte dienen zur Beheizung eines Raumes. Sie liefern angenehme Wärme und erzeugen eine stimmungsvolle Atmosphäre. Die Entlastung der Hauptheizung durch einen preiswerten Pelletofen oder Scheitholzofen kann sich in stark genutzten Räumen auch finanziell bemerkbar machen.

Die zweite Kategorie im Kaminofen-Ratgeber ist der Kaminofen-Bausatz. Diese Geräte sind mit den einfacheren Standöfen vergleichbar, besitzen aber eine Verkleidung aus Formteilen zur festen Installation. Dabei spielt die Ästhetik oft eine mindestens ebenso große Rolle wie die Heizleistung und Energieeffizienz.

Die dritte Kategorie im Kaminofen-Ratgeber sind die wasserführenden Kaminöfen. Sie sind in den Heizkreis eingebunden und speisen über einen eigenen Wärmetauscher Energie in das Heizsystem ein. Damit ergänzen sie Öl- oder Gaskessel und auch Wärmepumpen. Bei richtiger Dimensionierung kann ein wasserführender Kaminofen als Holzheizung auch die monovalente Wärmequelle für ein Einfamilienhaus darstellen.

 

Raumluftunabhängige Kaminöfen für Passivhäuser

 

Eine zentrale Frage für Feuerstellen im Wohnraum ist die Sicherung der Luftzufuhr. Unterteilt in Primär- und Sekundärluft garantiert sie einen optimalen Verbrennungsvorgang, ermöglicht hohe Heizwirkung bei geringen Emissionen. Moderne Kaminöfen nutzen dafür eine elektronische Regelung.

Verbrauchen sie Sauerstoff aus dem Wohnraum, muss unbedingt eine ausreichende Frischluftversorgung sichergestellt sein. Anders ist das bei raumluftunabhängigen Geräten. Sie beziehen die Frischluft über den Schornstein. Das ist eine Grundbedingung für das effiziente und sichere Heizen mit Kaminofen im Passivhaus und Niedrigenergiehaus.

 

Günstig heizen Sie mit Pellets, Scheitholz oder Briketts

 

Klassisches Brennmaterial für Kaminöfen sind Holzscheite, Pellets oder Briketts. Scheitholz erhalten Sie im Handel als Sackware oder Raummeter. Alternativ können Sie es sehr preiswert selbst schlagen.

Briketts eignen sich als Brennstoff für die meisten Kaminöfen. Sie verbinden einen hohen Heizwert und eine lange Brenndauer mit kompakter Größe.

Auch mit Pellets lässt sich im Kaminofen sehr gut heizen. Spezielle Pelletöfen besitzen einen Vorratsbehälter, der sich mit einer größeren Menge Pellets zur automatischen Beschickung nutzen lässt. Das bietet hohen Komfort ohne Nachlegen.

Finden Sie jetzt bei Buderus kompetente Beratung! Erfahren Sie mehr über Ihre Optionen für sparsame und umweltfreundliche Heiztechnik!

 

Geldscheine

Kaminöfen & Förderung - Zuschüsse im Überblick!

Mit moderner, hocheffizienter Heiztechnik sparen Sie vom ersten Tag an spürbar Energiekosten.

Alles zum Thema Förderung
Kaminfeuer im Wohnzimmer

Spielend leicht zum neuen Ofen!

Jetzt kostenlos & unverbindlich ein Angebot von einem qualifizierten Fachbetrieb aus Ihrer Region anfragen.

Angebot anfragen
Buderus Ofen

Buderus Neuheiten - Kaminöfen mit Zukunft

Solide. Modular. Vernetzt: Entdecken Sie die neue Gerätegeneration der Zukunft von Buderus!

Alle Neuheiten von Buderus
5 / 5 bei 3 Bewertungen