Fußboden

Nennleistung: Wichtige Orientierung oder nur begrenzt informativ?

Die Nennleistung ist per Definition die vom Hersteller angegebene Leistung technischer Geräte oder Anlagen. Sie kann wichtige Orientierung für die Auswahl einer bestimmten Lösung für einen bestimmten Bedarf bieten. Inhaltlich lassen sich durch die Angabe der Nennleistung aber sehr unterschiedliche Aussagen machen: Je nach Art und Bestimmung des jeweiligen Gerätes.

Bei elektrischen Haushaltsgeräten und Leuchtmitteln bezeichnet die Nennleistung die Leistungsaufnahme bezeichnet. Bei Fahrzeugen betrifft sie die Motorleistung, bei Lautsprechern und Verstärkern die maximale Aufnahmeleistung.

Die Angabe der Nennleistung bei fachgerechter Nutzung über Lebensdauer des Gerätes oder der Anlage ist verbindlich. Konkrete Rückschlüsse auf den zur Verfügung stehenden Nutzen sind jeweils nur unter Einbeziehung weiterer Angaben möglich. So ist die Lautsprecherleistung für die Qualität der Musikwiedergabe nur zu einem kleinen Teil relevant. Für Haushaltsgeräte lässt sich eine einfache Formel anwenden: Die tatsächlich verfügbare Nutzleistung lässt sich durch Multiplikation mit dem Wirkungsgrad ermitteln. So können hochwertig konstruierte Geräte mit geringerer Nennleistung deutlich bessere Ergebnisse erreichen als leistungsstarke, aber ineffizient arbeitende Konkurrenzprodukte.

 

 

Die Nennleistung von Solaranlagen

Für stromerzeugende Anlagen gibt die Nennleistung die unter Normbedingungen maximal erzielbare Dauerleistung an. Das ist ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl von Solarmodulen und Solarpanels. Die Nennleistung ist vor allem von der Art und Qualität der verwendeten Solarzellen abhängig.

Mit dieser Angabe lässt sich der Ertrag der Photovoltaikanlage für Selbstnutzung und Netzeinspeisung relativ gut planen. Die Nennleistung gilt allerdings für Normbedingungen. Für eine korrekte Vorausberechnung des Ertrages muss die Abstimmung des Wertes auf die Bedingungen vor Ort abgestimmt sein: Ausrichtung und Neigung der Fläche, Anzahl der Sonnenstunden und Intensität der Sonneneinstrahlung sind die wichtigsten Variablen.

Ähnlich verhält es sich mit Solarthermie. Auch bei der solaren Warmwasserbereitung ist die Nennleistung die zentrale Orientierung für die Auswahl von Kollektoren und die installierte Fläche.

 

 

Richtige Planung von Heizung, Lüftung und Klimageräten

Für Heizgeräte gibt die Nennleistung die bei Normbetrieb verfügbare Wärmeleistung an. Bei Lüftungsanlagen oder Klimageräten bezeichnet sie nur die Leistungsaufnahme, aus der sich die tatsächlich erzeugte Wärme, Kälte oder Luftbewegung ableiten lässt.

Die grundlegende Planung erfolgt anhand der Fläche und der entsprechenden Bedarfsrechnung. Die Berechnung der Heizlast, Kühl last oder des Lüftungsbedarfs bezieht den Charakter des Gebäudes und die geplante Nutzung mit ein. Im Rahmen einer fachgerechten Beratung lässt sich dann die passende, in ihrer Nennleistung exakt dimensionierte und damit möglichst sparsame Lösung auswählen.

 

 

Förderung

Förderservice

In welchem Maße ist meine Heizung förderfähig? Wo kann ich weitere Informationen finden? Unser Förderservice gibt Ihnen eine Hilfestellung, damit Sie schnell zu Ihrer Förderung gelangen.

Jetzt Förderung nutzen!
Niedrigenergiehaus

Spielend leicht zur neuen Heizung!

Jetzt kostenlos & unverbindlich ein Angebot von einem qualifizierten Fachbetrieb aus Ihrer Region anfragen.

Angebot anfragen
Installateur am Heizsystem

Händler in Ihrer Nähe

Installateur gesucht? Wir helfen Ihnen weiter. In unserer Händlersuche finden Sie alle Händler in Ihrer direkten Umgebung – einfach und übersichtlich.

Installateur finden
5 / 5 bei einer Bewertung