Blockheizkraftwerke Hotel Waldhorn, Kempten

Refernzblatt Hotel Waldhorn, Kempten

Mit Tradition in die Zukunft

Seit 1911 ist das Hotel Waldhorn bereits in Familienbesitz – und präsentiert sich seinen Gästen heute, mehr als 100 Jahre später, als modernes 3-Sterne-Haus, das zum Entspannen und Wohlfühlen einlädt. Wie viel Wert die Betreiber des Gästehauses nicht nur auf die Vergangenheit, sondern auch auf die Zukunft legen, zeigt sich beim Energiemanagement: Um Energie zu sparen und Ökonomie und Ökologie sinnvoll zu verbinden, entschieden sie sich für eine Modernisierung des alten Heizsystems – mit Wärmeerzeugern von Buderus. Für hohe Effizienz sorgt jetzt unter anderem das Blockheizkraftwerk Loganova EN20, das durch die gekoppelte Erzeugung von Strom und Wärme die Energiekosten des Hotels im Allgäu deutlich reduziert.

Die große Heizaufgabe

70 Zimmer mit insgesamt 120 Betten verteilt auf Haupt- und Gästehaus, ein angeschlossener Wellness-Bereich, ein Restaurant und eine eigene Konditorei – das bedeutet viel Raum zum Verweilen, aber auch einen hohen Energiebedarf. Diesen möglichst effizient zu decken, ist Aufgabe des neuen Heizsystems: Das Blockheizkraftwerk Loganova EN20 übernimmt dabei die Grundlastversorgung mit Strom und Wärme. Für die Abdeckung der Spitzenlast sorgen zwei Gas-Brennwertgeräte Logamax plus GB162, die nicht nur aufgrund ihrer wirtschaftlichen Arbeitsweise, sondern auch dank ihrer großen Kompaktheit gewählt wurden. Denn als wandhängende Wärmeerzeuger ließen sie ausreichend Stellfläche für das BHKW.

Die clevere Integration

Dass die Hotelbetreiber schon früh an die Zukunft gedacht haben, beweist auch die Solaranlage auf dem Dach. Diese ließ sich dank intelligenter Buderus Regelungstechnik reibungslos in das neue Heizsystem integrieren. Jetzt leistet die 20-m²-Kollektorfläche ihren regenerativen Beitrag zur effizienten Warmwasserversorgung des Gästehauses. Und auch noch eine weitere Einrichtung des Hotelbetriebs konnte zugunsten der Wirtschaftlichkeit mit in die Wärmeversorgung einbezogen werden: die Abwärme der Kühlhäuser, die nun in den Heizkreislauf eingespeist werden kann. Alles optimal gesteuert über die Gebäudeleittechnik.

Das effiziente Ergebnis

Das neue Heizsystem reduziert die Energiekosten so deutlich, dass sich das BHKW voraussichtlich schon nach dreieinhalb Jahren amortisiert haben wird. Darüber hinaus wirkt sich das fortschrittliche Energiemanagement mit eigener Stromerzeugung und verminderten Emissionswerten nicht nur positiv auf das Image des Hotels Waldhorn, sondern auch für die Umwelt aus.

Referenzanlage in der Übersicht

Referenz

Grundinformationen

  • 70 Zimmer mit insgesamt 1.300 m² zu beheizender Fläche
  • Blockheizkraftwerk Loganova EN20
  • 2 x Gas-Brennwertgeräte Logamax plus GB162 (100 kW)
  • Pufferspeicher Sonderanfertigung
  • installiert durch die Fechtig GmbH, Waltenhofen

Hotel Waldhorn, Kempten
Steufzgen 80
87435 Kempten (Allgäu)
http://www.waldhorn-kempten.de/

Vorteile

Vorteile dieser Anlage:

  • reduziert Energiekosten durch gekoppelte Erzeugung von Strom und Wärme sowie durch Befreiung von der Energie- und Stromsteuer
  • niedrige Abgasemissionen, NOx- und CO-Werte unter den Grenzwerten der aktuellen TA Luft 2002
  • niedrige Schallemissionen
  • hoher elektrischer Wirkungsgrad
  • Einbindung in das Regelungskonzept Logamatic 4000 möglich
  • alle Komponenten aus einer Hand

Systemübersicht

Eingebaute Produkte:

  • Regelung: Logamatic Easycom - Fernwirkmodem für Logamatic 4000/EMS
  • Heizkessel: Logamax plus GB162
  • Blockheizkraftwerk: Loganova BHKW Modul