Lexikon

Heizperiode: Die richtige Zeit zum Heizen

Die Heizperiode ist der Zeitraum im Jahr, in dem die Heizung ein Gebäude durch das Beheizen mit Wärme versorgt. In der Regel ist in dieser Zeit die mittlere Außenlufttemperatur niedriger als die Heizgrenztemperatur.

Die Heizperiode kann von Gebäude zu Gebäude unterschiedlich sein. Die bedarfsgerechte Definition der Heizperiode ist wichtig für den effizienten und sparsamen Betrieb von Heizungs- und Klimatechnik. Die Heizanlage ist rechtzeitig für die bevorstehende Heizperiode in einen betriebsfähigen Zustand zu versetzen. Dazu gehört neben Wartung und Instandhaltung auch die Versorgung mit Brennstoff.

Als allgemein gültige Heizgrenze ist in Deutschland eine Außentemperatur von 15 °C festgelegt. Beginn und Ende der Heizperiode lässt sich aber auch anders bestimmen: Als fester Zeitraum für einzelne Gebäude, als regionaler Standard oder als der Zeitraum, wenn das Fünftagesmittel unter bzw. über der Heizgrenze liegt.

Die Heizperiode im Mietrecht

Die jeweilige Dauer der Heizperiode eines Jahres ist abhängig von meteorologischen und gebäudespezifischen Gegebenheiten. Ein Altbau von 1970 mit gewünschter Raumtemperatur von 23 °C hat eine wesentlich längere Heizperiode und entsprechend auch einen deutlich höheren Verbrauch als ein KfW-Effizienzhaus, dessen Bewohner 21 °C vollkommen genügen. Im Mietrecht ist die Heizperiode grundlegend für den Anspruch des Mieters auf ordnungsgemäßen Betrieb der zentralen Heizungsanlage. Die objektspezifische Heizperiode kann Teil des Mietvertrags sein. Bei fehlender Bestimmung im Mietvertrag ist ein Zeitraum vom 1. Oktober bis 30. April als allgemeine Heizzeit festgelegt. Der Mieter hat während der Heizperiode Anspruch auf eine Temperatur von 20° bis 22° tagsüber und 18° in der Nacht. Auch außerhalb der Heizperiode besteht für den Vermieter die Pflicht, die Heizanlage in Betrieb zu nehmen: wenn die Außentemperaturen länger als 2 Tage unter 18 °C oder einen Tag unter 16 °C betragen.

Unser Förderservice fürs Klimapaket

Mit den Neuerungen zur Gebäudeförderung im Juli 2022 sollen verstärkt CO₂-Emissionen gemindert und der Energieverbrauch gesenkt werden.

Experten in Ihrer Nähe

Sie suchen einen Buderus Experten in Ihrer Nähe? Mit der praktischen Fachbetriebssuche werden Sie schnell fündig.

In nur 5 Minuten spielend leicht zur neuen Heizung von Buderus

In nur 4 Schritten beantworten Sie Fragen zu Ihren Anforderungen. Kostenlos und unverbindlich erstellt Ihnen ein Installateur ein Angebot für Ihr neues Heizsystem!