Konnektivität Installieren

Internetprotokoll

Das Internetprotokoll (IP) transportiert Datenpakete über mehrere Netze hinweg von einem Sender zu einem Empfänger.

Hier finden Sie detaillierte Informationen zu notwendigen Komponenten und zur richtigen Vorgehensweise, damit auch Sie von der Konnektivität profitieren können. Die Integration in Ihrer Anlage ist denkbar einfach – ohne besondere Einstellungen oder Voraussetzungen!

 

Die Themen in der Übersicht:

 

Bin ich bereits IP-fähig?

IP-Inside

PowerLAN

Schnittstellen

 

 

__________________________________________________________________________________________________________

 

Bin ich bereits IP-fähig?

Grundsätzlich ist es mit nahezu jedem aktuellen Buderus Wärmeerzeuger möglich, online zu gehen. Je nach Alter Ihres Kessels ist entweder nur ein Logamatic web KM200 notwendig oder zusätzlich das Umrüst-Set Logamatic MC10.

 

Alle EMS-Wärmeerzeuger seit 2003 mit Logamatic RC 30/35 oder RC300 können in Verbindung mit dem Internet-Gateway Logamatic web KM200 ganz einfach online gehen. Ist der Kessel jedoch älter, bietet das Logamatic MC10 mit BRM10 und RC300 als Umrüst-Set den Zugang zum Internet. Kinderleicht mit dem Router verbinden und maximalen Bedienkomfort genießen!

 

Kann Ihr Heizsystem Internet? Finden Sie es heraus unter www.connect-check.de.

 

 

__________________________________________________________________________________________________________

IP-Inside

Unsere modernen Wärmeerzeuger sind serienmäßig mit IP-Inside ausgestattet. Aber was bedeutet das eigentlich? Zum einen Steuerung, Überwachung sowie Regelung der Anlage bequem über das Internet, aber vor allem bedeutet es mehr Komfort und optimierter Service!

 

Die Brennwertkessel haben einen bereits werkseitig integrierten LAN-Anschluss und müssen für den Zugang zum Internet nur noch mit Ihrem Router verbunden werden. Das spart nicht nur Kosten, sondern erleichtert sowohl Ihnen als auch Ihrem Heizungsfachmann die Überwachung, Steuerung oder auch Wartung der gesamten Heizungsanlage aus der Ferne. So verbinden wir hohen Heizkomfort mit optimiertem Serviceangebot!

 

 

__________________________________________________________________________________________________________

PowerLAN

Unsichtbar vernetzt – vom Dach bis in den Keller!

 

Viele Haushalte stehen bei dem Wunsch, ihre Heizungsanlage internetfähig zu machen, vor einem Problem: Im Heizungskeller gibt es keinen Internetzugang. Buderus Konnektivität stellt jedoch keine besonderen Anforderungen an die Internetverbindung. Neben UMTS-Lösungen (z. B. für den Ferienhausbetrieb) gibt es viele weitere Möglichkeiten. Eine moderne Lösung ist das PowerLAN: Heimnetz aus der Steckdose!

 

Das PowerLAN bzw. dLAN (direct Local Area Network) ist ein Hochgeschwindigkeitsnetzwerk. Zuverlässig verbindet es alle netzwerkfähigen Geräte über die hausinterne Stromleitung und bringt das Internet so in den Heizungskeller – ganz ohne störende Kabel! Die konstant hohe Übertragungsqualität ermöglicht gleichbleibende Verbindungsgeschwindigkeit. Die integrierte AES-Verschlüsselung sorgt für eine sichere Verbindung und räumt so auch den letzten Zweifel aus dem Weg.

 

 

__________________________________________________________________________________________________________

Schnittstellen

 

So geht Ihr Kessel ganz easy online!

 

Buderus bietet bedarfsgerecht Gateways an, die jeden Kessel internetfähig machen.

Die sogenannten Gateways ermöglichen die Kommunikation zwischen Heizung und Router, indem sie die Informationen übersetzen und weiterleiten. Individuell an Ihrem Anlagensystem orientiert, gibt es verschiedene Möglichkeiten, um Ihre Steuerung und Regelung internetfähig zu machen. So profitieren nahezu alle Anlagen von der Buderus Konnektivität!

 

Logamatic web KM200:

Fortschrittliche Technik – auch im Keller!

 

Alle EMS-Wärmeerzeuger, die nach 2003 gebaut wurden und über die Systembedieneinheit Logamatic RC 30/35 oder RC300 verfügen, können in Verbindung mit dem Logamatic web KM200 ganz unkompliziert online gehen. Sie benötigen ausschließlich einen Anschluss an einen Router im Gebäude, um die Vorzüge der Konnektivität zu nutzen.

 

Rüsten Sie um in Richtung Zukunft!

 

Viele einstufige Geräte, die serienmäßig nicht mit einer Schnittstelle ausgestattet sind und vor 2003 gebaut wurden, können problemlos mithilfe des Umrüst-Sets Logamatic MC10 (BRM10/RC300) mit nur einer weiteren Komponente nachgerüstet werden. Das Kommunikationsmodul Logamatic web KM200 stellt die Verbindung zwischen Heizung und Router problemlos her und ermöglicht so auch hier die mobile Steuerung.

 

Logamatic web KM300:

Für Service auf die Entfernung.

 

Das Buderus Fernwirksystem meldet Betriebsstörungen und Routinemeldungen selbstständig als E-Mail an beliebige Meldeziele. Und mit unseren praktischen Software-Lösungen können Sie alle Parameter der angeschlossenen Regelsysteme über das Internet prüfen und verändern. Das Buderus Fernwirksystem eignet sich ideal für den Einsatz in Mehrfamilienhäusern ohne Hausmeister sowie für kommunale Einrichtungen, Schulen, Krankenhäuser oder Schwimmbäder.

 

Kein Internet im Heizungraum?

Informieren Sie sich im Abschnitt PowerLAN.