Heizungen Ratgeber

Heizungs-Thermostat: Optimieren Sie Ihre Heizung mit einfachen Mitteln

Heizungs-Thermostat ist nicht gleich Heizungs-Thermostat: Vom manuellen Thermostat mit Drehknauf und klassischer fünfstufiger Regulierungsmöglichkeit über programmierbare, elektrische Thermostatventile bis hin zu modernen, vernetzten Thermostaten im Smart Home gibt es deutliche Unterschiede.

Allen gemein ist, dass die Heizungs-Thermostate etwa alle 15 Jahre ausgewechselt werden sollten. Über die Betriebszeit nutzen sich die Ventile ab und funktionieren nicht mehr richtig, was unter Umständen einen höheren Energieverbrauch zur Folge haben kann.

Der Thermostat-Wechsel bringt dabei aber nicht nur eine potentielle Senkung des Energieverbrauchs mit sich. Vernetzte, intelligente Heizungs-Thermostate sind der erste Schritt in das Wohnen der Zukunft mit viel Wohnkomfort und energieeffizienter Heizungsregelung.

So funktioniert ein Heizungs-Thermostat

Prinzipiell besteht ein Thermostatventil aus zwei Teilen:

  • Thermostatkopf mit Temperaturfühler
  • Ventil, das den Durchlauf der Heizflüssigkeit in die Heizung reguliert
     

Das Thermostatventil schließt sich mechanisch, sobald es im Zimmer wärmer wird, als auf dem Thermostat eingestellt, da sich der Ausdehnungsfühler im Temperaturfühler dehnt. Wird es im Zimmer kälter, zieht sich der Körper zusammen und das Ventil öffnet sich. So sorgt das Thermostat dafür, dass heißes Heizungswasser angepasst den Heizkörper durchströmt, bis die gewünschte Temperatur erreicht ist und dann konstant gehalten wird.

Bei einem manuellen Heizungs-Thermostat mit klassischer fünfstufiger Skala auf dem Drehknopf können Sie für jeden Raum die Temperatur bedarfsgerecht regeln. Jede Stufe bringt dabei etwa zwei Grad mehr Zimmertemperatur. Achten Sie bei manuellen Thermostaten darauf, beim Verlassen Ihres Zuhauses die Temperatur konsequent herunter zu regeln, um nicht unnötig die Heizkosten in die Höhe zu treiben.

Komfortabler und energieeffizienter sind moderne Buderus Heizungs-Thermostate. Ob programmierbare Thermostate oder smarte Heizungsregelung, die Sie von unterwegs via App bedienen können: Lassen Sie sich von einem Buderus Partner in Ihrer Nähe fachkundig und persönlich zu diesem Thema beraten!

Unser Förderservice fürs Klimapaket

Mit den Neuerungen zur Gebäudeförderung im Juli 2022 sollen verstärkt CO₂-Emissionen gemindert und der Energieverbrauch gesenkt werden.

Experten in Ihrer Nähe

Sie suchen einen Buderus Experten in Ihrer Nähe? Mit der praktischen Fachbetriebssuche werden Sie schnell fündig.

In nur 5 Minuten spielend leicht zur neuen Heizung von Buderus

In nur 4 Schritten beantworten Sie Fragen zu Ihren Anforderungen. Kostenlos und unverbindlich erstellt Ihnen ein Installateur ein Angebot für Ihr neues Heizsystem!