26.4.2022

Modular mit Touch

Hydraulik-Systembaukasten Logaflow HSM plus von Buderus jetzt auch mit Touch-Display zur Systembedienung erhältlich.

Hydraulik-Systembaukasten Logaflow HSM plus von Buderus jetzt auch mit Touch-Display zur Systembedienung erhältlich.

Das Energie- und Speichermanagement von Heizsystemen wird noch übersichtlicher: Buderus bietet den Hydraulik-Systembaukasten Logaflow HSM plus nun auch optional mit einem 10 Zoll großen Touch-Display für den Modul-Schaltschrank an. Fachhandwerker und Anlagenbetreiber behalten darüber die Hydrauliken im Blick und können ein komplettes Logaflow HSM plus-System komfortabel regeln – unabhängig von der Zahl und Art der Module. Alternativ ist das Display ebenso separat vom Schaltschrank zur Wand- oder Tragarm-Montage erhältlich. Das ermöglicht etwa die Bedienung aus einem anderen Raum.

Ladestrategien komfortabel festlegen

Das Touch-Display visualisiert das Wärmemanagement des Heizsystems. Angezeigt werden unter anderem die Temperaturen von Vorlauf, Rücklauf sowie von Warmwasser- oder Pufferspeichern. Anlagenbetreiber können über das Display wichtige Einstellungen vornehmen: So lassen sich unter anderem die Ladestrategien zur Beladung eines Pufferspeichers über einen oder mehrere Fühler festlegen und die Heizkreispumpen regeln. Frischwasserstationen können bei Bedarf jeweils mit einem eigenen Display ausgestattet werden.

Module bedarfsgerecht kombinierbar

Mit dem Hydraulik-Systembaukasten Logaflow HSM plus sind konventionelle, bivalente oder multivalente Systeme für Mittel- und Großanlagen schnell umsetzbar. Fachhandwerker können dazu auf unterschiedliche Heizkreismodule zurückgreifen, etwa zur Beladung eines Puffer- oder Trinkwasserspeichers oder zur Wärmeversorgung eines gemischten und ungemischten Heizkreises. Zur Wahl stehen außerdem Wärmemanagementmodule: Handwerkspartner integrieren damit verschiedene Pufferspeicher sowie alternative Wärmeerzeuger. Auch Funktionserweiterungen sind schnell und ohne Aufwand realisierbar – beispielsweise ein Wärmequellen-Bypass, um den Spitzenlast-Heizkessel zu umgehen oder mit einem Modul, um die Wärmeversorgung ausschließlich über einen Pufferspeicher zu realisieren. Der Systemexperte Buderus ermöglicht so eine zeitsparende Installation selbst komplexer Hydrauliken.

Bilderunterschrift

Buderus bietet den Hydraulik-Systembaukasten Logaflow HSM plus nun auch mit einem optionalen, 10 Zoll großen Touch-Display für den Modul-Schaltschrank an.

Bilderunterschrift

Fachhandwerker und Anlagenbetreiber behalten darüber die Hydrauliken im Blick und können ein komplettes Logaflow HSM plus-System komfortabel bedienen – unabhängig von der Zahl und Art der Module.