Haus mit Frau

Zirkulationsleitung: Warmwasser hygienisch und komfortabel

Mit einer einfachen, einsträngigen Warmwasserleitung steht bei Nicht-Benutzung der Inhalt der Leitung zwischen Warmwasserspeicher und Zapfstelle und kühlt dabei ab. Für den Bezug von Warmwasser ist es nötig, dieses Wasser zunächst abzulassen. Das nimmt viel Zeit in Anspruch und verschwendet zugleich wertvolles Trinkwasser. Steht das noch mäßig warme Wasser längere Zeit in der Leitung, besteht außerdem die Gefahr einer Legionellenbelastung.

Eine Zirkulationsleitung schafft Abhilfe durch die Verbindung der Warmwasserleitung zurück zum Speicher. Damit entsteht ein geschlossener Kreislauf, der ähnlich wie bei einer Zweirohrheizung dauerhaft Warmwasser in den Leitungen führt. So kommt bei jedem Zapfvorgang sofort Warmwasser aus der Zapfstelle.

 

:

Verpflichtend für größere Objekte

Für größere Objekte wie zum Beispiel Mehrfamilienhäuser, Hotels, Bürogebäude, Krankenhäuser und andere öffentliche Einrichtungen sind Zirkulationsleitungen aus hygienischen Gründen zwingend notwendig. In stark verzweigten Leitungsnetzen mit vielen Zapfstellen ist die thermische Desinfektion unverzichtbar.

Gleichzeitig verbessert eine Zirkulationsleitung deutlich den Warmwasserkomfort und reduziert auch den Wasserverbrauch. Gesetzlich vorgeschrieben ist sie für Trinkwasseranlagen mit einem Volumen von mehr als drei Litern zwischen dem Trinkwassererwärmer und der am weitesten entfernt liegenden Entnahmestelle.

Nachteilig sind die zusätzlich anfallenden Bereitstellungsverluste durch die Abkühlung des in der Zirkulationsleitung geführten Warmwassers. Die dauerhafte Nacherwärmung erzeugt zusätzliche Energiekosten und Emissionen. Dieser Effekt lässt sich durch hochwertige Dämmung der Warmwasserleitungen begrenzen.

 

 

Fachgerecht planen, installieren und entlüften

Die Zirkulationsleitung sollte möglichst dicht in der Nähe der Entnahmestellen liegen. Moderne, elektronisch geregelte Hocheffizienzpumpen mit Schwerkraftbremse als Zirkulationspumpe ermöglichen eine fein abgestimmte, bedarfsgerechte Steuerung und Regelung. Die Einstellung der Zirkulationszeiten müssen die Erfordernisse sparsamer Warmwassererzeugung mit niedrigem Energieverbrauch, den hygienischen Zustand des Trinkwassernetzes und den hohen Komfort durch schnelle Bereitstellung erfüllen. Eine Lösung wären zum Beispiel digitale Zeitschaltuhren.

Für die Planung, Installation und Einstellung ist Fachwissen erforderlich. Insbesondere die richtige und vollständige Entlüftung der Zirkulationsleitung ist sehr wichtig, um die Haltbarkeit der empfindlichen Pumpen zu gewährleisten.

 

 

 

Förderung

Heizung & Förderung - Zuschüsse im Überblick!

Mit moderner, hocheffizienter Heiztechnik sparen Sie vom ersten Tag an spürbar Energiekosten.

Alles zum Thema Förderung
Niedrigenergiehaus

Spielend leicht zur neuen Heizung!

Jetzt kostenlos & unverbindlich ein Angebot von einem qualifizierten Fachbetrieb aus Ihrer Region anfragen.

Angebot anfragen
Buderus Heizungen

Buderus Neuheiten - Heizsysteme mit Zukunft

Solide. Modular. Vernetzt: Entdecken Sie die neue Gerätegeneration der Zukunft von Buderus!

Alle Neuheiten von Buderus
Bislang wurde nicht bewertet