Lexikon

Durchlauferhitzer: Erzeugt Warmwasser direkt beim Bezug

Durchlauferhitzer erwärmen Trinkwasser direkt im Moment des Bezugs. Das Durchlaufprinzip bildet damit bei der Warmwasserversorgung das Gegenteil zum Vorhalteprinzip. Bei diesem erwärmt ein Warmwasserspeicher oder Boiler eine bestimmte Menge Trinkwasser und hält es dauerhaft vor.

Die Einstellung der Zieltemperatur und Leistung erfolgt manuell direkt am Gerät, das in direkter Nähe zur Zapfstelle installiert ist. Hydraulisch geregelte Durchlauferhitzer schalten ab einer Mindestmenge zu. Das kann zu schwankenden Temperaturen beim Bezug führen. Auch durch parallelen Bezug an mehreren Stellen wie Waschbecken und Dusche bleibt die Temperatur möglicherweise nicht konstant. Ein elektronisch geregelter Durchlauferhitzer passt die Abgabemenge an, wenn die maximale Wärmeleistung nicht genügt, um bei voller Zapfleistung die gewünschte Temperatur zu halten.

Elektro- und Gasdurchlauferhitzer

Als Warmwasserbereiter ist der Durchlauferhitzer ein zentraler Bestandteil des Heizungssystems. Für gewöhnlich arbeiten Durchlauferhitzer elektrisch oder verbrennen Erdgas. Der Gasdurchlauferhitzer ist im Betrieb kostengünstiger und bietet eine bessere Gesamtenergiebilanz. Allerdings muss die Verbrauchsstelle über einen Gasanschluss verfügen. Elektrische Durchlauferhitzer sind preiswert und lassen sich vom Fachmann unkompliziert überall installieren, wo es Zugang zum Stromnetz gibt. Allerdings verursachen sie höhere Kosten pro kWh.

Vor- und Nachteile von Durchlauferhitzer

Vorteile Nachteile
  • keine Bereitstellungsverluste
  • warmes Wasser fast augenblicklich bei Bezug
  • keine Verluste beim "Ablaufen lassen" durch lange Leitungswege, bis auf abgekühltes Wasser aus der Warmleitung das warme Wasser aus dem Speicher folgt
  • keine Wartezeiten nach intensivem Bezug, bis kalter Warmwasserspeicher wieder Zieltemperatur hergestellt hat
  • gradgenaue Einstellung der Zieltemperatur – durch punktgenaue Erwärmung Energie sparen
  • relativ geringe Anschaffungs- und Installationskosten – beliebt als Lösung für Modernisierung und Altbausanierung
  • keine Keimbelastung im oder am Gerät, da nirgends warmes Wasser längere Zeit steht
  • maximale Bezugsmenge begrenzt – Schüttleistung eines großen Warmwasserspeichers ist deutlich höher
  • kleine Durchlauferhitzer stellen ca. 6 Liter pro Minute Warmwasser zur Verfügung
  • größere Geräte leisten bis zu 12 Liter pro Minute
  • 10 Liter mindestens für komfortables Duschen mit Spar-Duschkopf
  • Platzbedarf für Installation im Bad – Warmwasserspeicher lassen sich im Heizungsraum installieren
Warmwassererzeugung & Förderung - Zuschüsse im Überblick!

Mit moderner, hocheffizienter Heiztechnik sparen Sie vom ersten Tag an spürbar Energiekosten.

Experten in Ihrer Nähe

Sie suchen einen Buderus Experten in Ihrer Nähe? Mit der praktischen Fachbetriebssuche werden Sie schnell fündig.

Buderus Neuheiten - Heizsysteme mit Zukunft

Solide. Modular. Vernetzt.: Entdecken Sie die neue Gerätegeneration der Zukunft von Buderus!

Holen Sie sich Ihr individuelles Angebot für Ihre neue Warmwasseranlage

Sie erhalten ein individuelles und unverbindliches Angebot für Ihr ausgewähltes Buderus System und Ihre Dienstleistung von Ihrem Buderus-Partner vor Ort.