Ratgeber Heizungen

Pelletheizungen: Biomasse-Kessel mit System

Komfortabel, effizient, umweltfreundlich und günstig im laufenden Betrieb: Pelletheizungen. Die Verwendung von nachwachsenden Rohstoffen zum Heizen ist im Zeichen der Energiewende absolut zeitgemäß und wird mit hohen staatlichen Zuschüssen und Fördermitteln belohnt. Höchste Zeit auf eine Biomasse-Heizung in Form einer komfortablen Buderus Pelletheizung umzusteigen!

Pelletheizungen von Buderus werden mit gepressten Holzabfällen der Holzindustrie befeuert. So benutzen Sie einen nachwachsenden Rohstoff, den Sie auch regional beziehen können. Günstige Energiepreise, hohe Preisstabilität und nahezu CO2-neutrales Heizen sind die großen Vorteile von Pelletheizungen.

Heizen mit Holzpellets: Mit einer Pelletheizung zurück zur traditionellsten Form des Heizens

Seit der Entdeckung des Feuers wird mit Holz geheizt. Eine moderne Pelletheizung hat aber nichts mit anstrengendem Holzhacken, großen Holzschuppen und mühsamem Befeuern von Hand zu tun. Bei Pelletheizungen von Buderus genießen Sie einen sehr hohen Komfort. Die Beschickung des Biomasse-Heizkessels mit Holzpellets aus dem Pellet-Lager geht voll automatisch, die Zündung des Brenners läuft ohne manuelle Hilfe ab und das Pelletfeuer brennt sauber ohne Qualm- und Rauchbelastung. Modernste Technik und hohe Qualitätsstandards machen die Pelletheizung von Buderus zu einer attraktiven Wahl für den Heizungstausch!

Für Sie heißt das im Klartext: Sie drehen die Heizung oder den Warmwasserhahn auf, den Rest erledigt Ihre Pelletheizung von Buderus für Sie. Die ideale Ergänzung für Ihr Pellet-Heizsystem ist die Kombination mit einer Solaranlage für die Trinkwassererwärmung oder sogar für die Heizungsunterstützung. So machen Sie aus einer Pelletheizung ein perfektes regeneratives Heizsystem.

Braucht eine neue Pelletheizung viel Platz?

Keine Sorge: Die Pelletlagerung nimmt nicht mehr Platz in Ihrem Keller ein als der alte Öltank Ihrer Ölheizung. Sollten Sie aber im Keller keinen Platz für den Pelletspeicher haben, können Sie auch über einen Pellet-Erdtank nachdenken. Dieser wird einfach neben Ihrem Haus in die Erde eingelassen und beschickt Ihre Pelletheizung dann quasi von außerhalb.

Am besten Sie lassen sich persönlich von einem Buderus Partner vor Ort beraten. In einem persönlichen Gespräch besprechen Sie mit dem Buderus Partner Ihres Vertrauens die Dimension des Heizkessels, die Möglichkeiten der Pelletlagerung und die anfallenden Kosten für den Umbau sowie die Einsparungsmöglichkeiten. Fragen Sie außerdem nach einer möglichen Förderung für den Einbau einer Pelletheizung. Einen Überblick über mögliche Fördergelder bekommen Sie auch über die Fördermittelauskunft von Buderus .

In nur 5 Minuten spielend leicht zur neuen Heizung von Buderus

In nur 4 Schritten beantworten Sie Fragen zu Ihren Anforderungen. Kostenlos und unverbindlich erstellt Ihnen ein Installateur ein Angebot für Ihr neues Heizsystem!

Unser Förderservice fürs Klimapaket

Mit den Neuerungen zur Gebäudeförderung im Juli 2022 sollen verstärkt CO₂-Emissionen gemindert und der Energieverbrauch gesenkt werden.

Experten in Ihrer Nähe

Sie suchen einen Buderus Experten in Ihrer Nähe? Mit der praktischen Fachbetriebssuche werden Sie schnell fündig.