Lieferbar ab November 2016

Funktionsmodul FM CM

Produktdatenblatt

Das Modul zur Einbindung von bis zu 4 konventionellen Wärmeerzeugern, wie z.B. NT-/ Brennwert-Kessel und / oder Brennwert-Wandgeräte, in die Heizungsanlage bzw. in die Systemregelung. Die einfache Systemerweiterung für das Regelsystem Logamatic 5000.

Einbindung von bis zu 4 konventionellen Wärmeerzeugern in die Heizungsanlage

Beliebige Kombination aus Heizkesseln mit 1-stufigen, 2-stufigen und modulierenden Brennern

Lastbegrenzung wahlweise nach Außentemperatur oder externem Kontakt

  • Modul zum Einsatz in Regelgeräten Logamatic 5000

  • Einbindung von bis zu 4 konventionellen Wärmeerzeugern in die Heizungsanlage

  • Direkte, interne Kommunikation zu den Wärmeerzeuger-Regelgeräten über Datenbus mittels: IP-Schnittstelle (RJ45) und/oder EMS-Bus (bei EMS-Wärmeerzeugern, wie z.B. GB162)

  • Vollständig gekapseltes Gehäuse zur sicheren Handhabung

  • Stecksystem mit mechanischer Verriegelung für einfache Montage und robuste Funktion

  • Kodierte und farblich gekennzeichnete Anschlussstecker

  • Beliebige Kombination aus bis zu 4 Wärmeerzeugern mit montierten Kessel-Regelgerät Logamatic 5000 und/oder Logamatic EMS (MC10, MC40, MC100, BC10/BC25)

  • Beliebige Kombination aus Heizkesseln mit 1-stufigen, 2-stufigen und modulierenden Brennern

  • Parallele oder serielle Betriebsweise zur Berücksichtigung anlagenspezifischer Nutzungsgrade

  • Einbindung eines Strategiepufferspeichers für alternativen Anlagenaufbau mit Ein-/Ausschaltfühler

  • Lastbegrenzung wahlweise nach Außentemperatur oder externem Kontakt

  • Folgeumkehr der Heizkessel wahlweise täglich, nach Außentemperatur, nach Betriebsstunden oder einem externem Kontakt

  • Parametrierbarer 0-10 V Eingang zur externen Sollwertaufschaltung als Temperatursollwert oder Leistungsvorgabe

  • Parametrierbarer 0-10 V Ausgang zur externen Temperatur- Sollwertanforderung (Inklusive Strategievorlauftemperaturfühler)

  • Maximal 4 Funktionsmodule (entsprechend 16 Wärmeerzeugern) pro Anlage möglich

Modell Funktionsmodul FM CM
Produktdatenblatt
Netzspannung Bedieneinheit 230 V AC, 50 Hz
Höhe 180 mm
Breite 100 mm
Tiefe 50 mm

Logamatic 5311

  • Modulares, digitales Regelgerät für mittlere und große Kesselanlagen mit Ansteuerung über 7-poligen Brennerstecker, wie z.B. SB625, GE615

  • Hochwertiger und robuster kapazitiver 7“-Touch-Bildschirm

  • IP- und Modbus-Konnektivität

Logamatic 5313

  • Modulares, digitales Regelgerät für mittlere und große EMS-Wärmeerzeuger wie z.B. GB312, GB402 oder GB162

  • Hochwertiger und robuster kapazitiver 7“-Touch-Bildschirm

  • IP- und Modbus-Konnektivität

Flyer und Broschüren

Name
Broschüre Logamatic 5000
Download
PDF | 2,76 MB

Der hier gezeigte Preis dient lediglich als Vorschlag für unsere Handelspartner. Installationskosten sind nicht mit eingeschlossen.

* Preise inkl. MwSt

FM CM
Preis auf Anfrage

Funktionsmodul FM AM

  • Einbindung einer alternativen Wärmeerzeugung, wie z.B. BHKW, Gas-Wärmepumpe, Festbrennstoffkessel und / oder eines Pufferspeichers, in die Heizungsanlage Rücklauftemperaturregelung für den alternativen Wärmeerzeuger

  • Direkte Kommunikation zu Buderus BHKW über MODBus

Funktionsmodul FM MM

  • Ansteuerung Heizkreis 1 und 2 mit/ohne Stellglied und Heizkreispumpe

  • Anschlussmöglichkeit einer Fernbedienung

Funktionsmodul FM MW

  • Ansteuerung eines Heizkreises mit/ohne Stellglied und Heizkreispumpe

  • Ansteuerung einer Warmwasserfunktion

  • Modul zum Einsatz in Regelgeräten Logamatic 5310 / 5311 / 5313

Funktionsmodul FM SI

  • Einbindung von max. 5 externen Sicherheitseinrichtungen in die Heizungsanlage

  • Interne Kommunikation über Datenbus

  • Modul zum Einsatz in Regelgeräten Logamatic 5311 und 5313