Modul SM200 für Speicherladesystem bzw. Umladesystem

  • Solarmodul Logamatic SM200 mit abgenommener Frontklappe
  • Modulierende Ansteuerung von Hocheffizienzpumpen (PWM)

Systemerweiterung in Großanlagen: mit dem Modul zur Integration eines Warmwasser-Speicherladesystem oder eines Umladesystems mit Vorwärmspeicher SAT-VWS.

für Warmwasser-Speicherladesystem mit Regelsystem Logamatic EMS plus

komfortables Monitoring und Bedienung mit System-Bedieneinheit RC300

kombinierbar mit modulierenden Hocheffizienzpumpen oder externem Wärmetauscher Logalux SLP

  • Energiekosten

    Das Hydraulikmodul SM200 trägt zur optimalen hydraulischen Einbindung von Wärmeerzeugern bei. Damit verbessert sich die Laufzeit für alternative Wärmeerzeuger wie BHKWs und Biomassekessel. Bei Brennwertkesseln – die nahezu nur den Niedertemperaturbereich (Heizkreise) bedienen – verbessert sich der Brennwerteffekt. Das Hydraulikmodul steigert die Energieeffizienz und trägt zur Heizkostenersparnis bei.

  • Bedienkomfort

    Mit der gemeinsamen System-Bedieneinheit RC310 für Wärmeerzeuger und Ladesystem ist auch das Modul SM200 komfortabel zu bedienen.

  • Systemgestaltung

    Das Modul SM200 eignet sich ausschließlich für die Kombination mit modulierenden Hocheffizienzpumpen (PWM) und den externen Wärmetauscher Logalux SLP (nicht für Wärmetauscher Logalux LAP). Das Modul mit der Funktion Ladesystem (Adresse 7) kann unabhängig von SM200 mit Solarfunktion (Adresse 1) eingesetzt werden. Das SM200 ist nur mit der System-Bedieneinheit Logamatic RC310 bedienbar (nicht mit dem Autarkregler SC300). Das Modul eignet sich für die Systemerweiterung in Großanlagen gemäß DVGW-Arbeitsblatt W551.

  • Das SM200 ist das Modul im Regelsystem Logamatic EMS plus zur Systemerweiterung mit einem Warmwasser-Speicherladesystem; in der Anlage hat das Modul immer die Adresse 7. Alternativ kann es zur Erweiterung für ein Umladesystem mit dem Vorwärmspeicher SAT-VWS eingesetzt werden. Die Bedienung erfolgt mit der System-Bedieneinheit Logamatic RC310, mit der gleichzeitig auch der Wärmeerzeuger und das Ladesystem in Betrieb genommen, kontrolliert und bedient werden.

  • Das Modul SM200 steuert die autarke Pufferspeicherumladung (SAT-VWS, Modul SM200 Adresse 8 und Autarkregler SC300) durch die Regelung der Umladung vom Puffer- zum Vorwärmspeicher zur Einbindung solarer Wärme in die Trinkwassererwärmung – unabhängig von der nachfolgenden konventionellen Trinkwassererwärmung. Es steuert die Primärpumpe, die Sekundärpumpe und die Pumpe für die Anti-Legionellen-Schaltung mit Zeitschaltprogramm. Der Vorwärmspeicher muss einmal am Tag auf 60 °C aufgeheizt werden; damit dies über eine Umwälzung gewährleistet werden kann, muss der Bereitschaftsspeicher in dieser Zeit mindestens 60 °C warm und die Trinkwassererwärmung aktiv sein.

  • Der Lieferumfang des Moduls SM200 umfasst auch das Montagematerial, ein Speichertemperaturfühler und ein Kollektortemperaturfühler. Das Modul verfügt über einen Warmwasser-Sollwert; das Warmwasser-Zeitprogramm und die -hysterese können mit der System-Bedieneinheit RC300 eingestellt werden. Integriert sind ebenfalls getrennte Fühler für das Einschalten des Ladesystems (Speicher Mitte), das Ausschalten des Ladesystem (Speicher unten) und die Pumpenmodulation (Sekundärseite Wärmetauscher).

  • Das Modul ist mit einem Verkalkungsschutzfunktion für Wärmetauscher und einer Frostschutzfunktion ausgestattet. Es verfügt über einen Pumpennachlauf für die Restenergienutzung und eine Zirkulationspumpe mit eigenem Zeitkanal. Optional ist die thermische Desinfektion täglich oder einmal wöchentlich aktivierbar.

Modell

Modul SM200 für Speicherladesystem bzw. Umladesystem

Betriebsspannung

230 V AC

Betriebsfrequenz

50 Hz

Netzspannung BUS

15 V DC (verpolungssicher)

Netzspannung Pumpen und Mischer

230 V AC, 50 Hz

BUS-Typ

EMS plus

BUS-Gesamtlänge maximal

300 m

Fühlertyp

NTC10k

Leistungsabgabe maximal

1.100 W

Leistungsaufnahme standby

1 W

Leiterquerschnitt maximal Anschlussklemmen 230V

1,5 mm²

Leiterquerschnitt maximal Anschlussklemmen Kleinspannung

2,5 mm²

Vorlauf- und Rücklauffühler Messbereich

0 °C → 100 °C

Fernbedienung Typ

RC300

Pumpe, maximale Leistungsabgabe

400 W

Pumpenmodulation Signalart

PWM

Reglerart

RC300

Schutzart bei Wandinstallation

IP44

Schutzklasse

I

Sicherung

230 V / 5 A (T)

Umgebungstemperatur Betrieb, zulässig

0 °C → 60 °C

Höhe

184 mm

Breite

246 mm

Tiefe

61 mm

Regelgerät Logamatic HMC300 Buderus

Logamatic HMC300

  • für Logamatic EMS plus geregelte Wärmepumpen

  • komfortable Bedienung im Wohnraum über separate Fernbedienung

  • Internet-Schnittstelle nachrüstbar

Flyer und Broschüren

Name
Broschüre EMS plus FK
Download
PDF | 1,30 MB

Technische Dokumentationen

Name
Planungsunterlage EMS plus
Download
PDF | 7,21 MB

Der hier gezeigte Preis dient lediglich als Vorschlag für unsere Handelspartner. Installationskosten sind nicht mit eingeschlossen.

* Preise inkl. MwSt

SM200 für Speicherladesystem bzw. Umladesystem
519 EUR