Slider Bildergalerie
Slider Überspringen

Logawater VES Kit PK4000

Logawater VES Kit PK4000

Schutz der Heizungsanlage vor Verkaltung und Korrosion: der Entsalzungskit macht die Nachbefüllung der Heizanlage mit entsalztem Wasser einfach und unkompliziert. Mit dem salzarmen Betrieb der Heizungsanlage (Leitfähigkeit <100 microS/cm) werden Sie immer den Anforderungen der VDI 2035 Teil 1 und Teil 2 gerecht.

Vorteile & Geräteinformationen

  1. Systemgestaltung

    Buderus bietet für jedes Heizungssystem das perfekt abgestimmte Heizungswasseraufbereitungssystem. Das sichert die optimale Funktionsweise und lange Lebensdauer der Anlage sowie Gewährleistungsansprüche.

  2. Energiekosten

    Die Wasserbehandlungssysteme von Buderus sind in jedem Gebäude bei jeder Heizungsanlage einsetzbar, vom Einfamilienhaus bis zum Großobjekt. Die richtige Aufbereitung des Füll- und Ergänzungswassers sichert die langfristige Energieeffizienz der Heizungsanlage.

  3. Bedienkomfort

    Heizungssysteme sind unterschiedlich, deshalb bietet der Systemhersteller Buderus Produkte zur Heizungswasseraufbereitung in verschiedenen, zu jeder Größe des Heizungssystems optimal passende, Ausführungen an.

  4. Umwelt

    Die Heizungswasseraufbereitungssysteme von Buderus sichern die Effizienz, Lebensdauer und die Umweltfreundlichkeit moderner Heizungssysteme.

Datenblatt & Preise

Gesamtmenge der in der Tabelle aufgeführten Produkte:

Produktvarianten
Ähnliche Produkte
Modell Logawater VES Kit PK4000
Produktdatenblatt ErP Logo
Anschlussgewinde 3/4" flachdichtend, R1/2 Gewindetüllen
max. Kapazität Patrone 4000 L×°dH
Füllgeschwindigkeit 90 l/h
Betriebstemperatur 5 → 30 °C
max. Betriebsdruck 6 bar
Lagerung Die VES-Patrone muss nicht frostfrei gelagert werden.
Gewicht 4,5 kg
Höhe 580 mm
Breite 210 mm
Tiefe 210 mm
Slider Bildergalerie
Slider Überspringen
Slider Bildergalerie
Slider Überspringen

Ähnliche Produkte Logawater VES Kit PK4000

  • Logawater VES Kit PK2000
    Die Nachbefüllung mit entsalztem Wasser schützt die Heizungsanlage vor Verkalkung und Korrosion. Mit dem salzarmen Betrieb der Heizungsanlage (Leitfähigkeit <100 microS/cm) werden Sie immer den Anforderungen der VDI 2035 Teil 1 und Teil 2 gerecht.