Datensätze

Logamatic 5000 - Modbus-Schnittstelle zur Anbindung an Gebäudeleittechnik

Das neue Regelsystem mit Modbus-Schnittstelle

Logamatic 5000

Die Anbindung an Gebäudeleittechnik wird über serienmäßige Modbus-Schnittstelle (Modbus TCP/IP) realisiert.
Hierzu steht die Anschlussklemme LAN1 (RJ45-Buchse) zur Verfügung.

Buderus stellt eine umfangreiche Modbus-Datenpunktliste mit allen wichtigen Datenpunkten zur Verfügung.

Zur Unterstützung der Modbus-Integration in Gebäude-Leittechnik bietet Buderus darüber hinaus eine spezielle Service-Dienstleistung an.

Download Modbus

Ihnen steht ein Download-File zur Verfügung, der folgende Informationen beinhaltet:

  • Datenpunktliste als Excel-Datei, mit Daten des Master-Regelgeräts sowie Daten der Mehrkesselanlage oder der Unterstation

  • Anwenderdokumentation mit Hinweisen zur Ansteuerung der Regelgeräteserie Logamatic 5000 über Modbus TCP/IP

  • Wichtige Hinweise zur externen Ansteuerung des Logano plus KB372

  • Ausschreibungstext sowie Anforderungsformular zur Service-Dienstleistung Inbetriebnahme-Unterstützung zur Einbindung in Gebäudeleittechnik

 

Hinweis:

Das Regelgerät Logamatic 5000 wird über Modbus TCP/IP, Port 502, Device ID 255 angesprochen.

Dies muss vom Modbus Verbindungspartner unterstützt werden.

 

Falls ein anderes Protokoll gewünscht ist (z. B. Modbus RTU, LON, KNX oder BACNet), kann die Anbindung nur bauseits über ein geeignetes Gateway erfolgen.

 

Die Kommunikation über Modbus TCP und Internet ist nur alternativ zueinander möglich.

 

5 / 5 bei 6 Bewertungen