Wohnzimmer

Haus modernisieren und Zuschüsse beantragen

 

Wer einen Altbau modernisiert, muss auch die Energieeffizienz auf einen modernen Stand bringen. Um die zusätzlichen Kosten zu reduzieren, können Bauherren, die ein Haus modernisieren, Zuschüsse aus staatlichen Fördermitteln beantragen. Lesen Sie hier mehr über Ihre Vorteile!

 

Vom Dach bis zum Heizungskeller

 

Viele Maßnahmen beim Haus modernisieren und bei der Renovierung von Wohneigentum lassen sich mit der Verbesserung der Energieeffizienz verbinden. Bei der Sanierung der Gebäudehülle reduzieren geeignete Dämmstoffe die Wärmeverluste. Das gleiche geschieht bei der Dachsanierung und Kellersanierung. Auch das Erneuern von Fenstern und Türen ermöglicht langfristige Einsparungen beim Energieverbrauch.

Der Heizungstausch ist ein besonders effektiver Weg für deutliche Effizienzgewinne. Mit Systemlösungen von Buderus können Sie die gesamte Heizanlage zukunftssicher, sparsam und komfortabel gestalten.

Die Investition zahlt sich langfristig mit niedrigen Energekosten und der Vermeidung von klimaschädlichem CO2 aus. Um die Kosten zu senken, können Sie für alle geeigneten Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz beim Haus modernisieren Zuschüsse und vergünstigte Darlehen in Anspruch nehmen.

 

Zuschüsse und Darlehen der KfW

 

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau fördert mit dem Programm "Energieeffizient umbauen" eine ganze Palette von Maßnahmen. Die besten Konditionen erhalten Sie, wenn ein Altbau durch die Modernisierung einen hohen KfW-Effizienzhaus-Standard erreicht. Ihr Energieeffizienzexperte ist Ansprechpartner für die Antragstellung.

Diese Programme der KfW sind die wichtigsten Förderinstrumente für die Altbausanierung:

 

"Energieeffizient Umbauen"-Kredite 151 und 152

  • bis zu 100.000 Euro bei 0,75 % eff. Jahreszins

  • zwischen 7,5 und 27,5 % Tilgungszuschuss

 

"Energieeffizient Umbauen"-Zuschuss 430

  • Investitionszuschuss zwischen 10 und 30 % der förderfähigen Kosten

 

Ergänzungskredit 167

  • bis zu 50.000 Euro bei 1,45 % effektivem Jahreszins

  • lässt sich mit BAFA-Förderung kombinieren

 

Basis- und Innovationsförderung des BAFA

 

Das BAFA fördert moderne, umweltfreundliche Heiztechniken, die erneuerbare Energien benutzen. Dazu gehören Biomasse, Solaranlagen, Wärmepumpen und Kraft-Wärme-Kopplung. Dabei sind für Bauherren, die ein Haus modernisieren, die Zuschüsse höher als im Neubau.

Die Basisförderung ist ein garantierter Zuschuss für alle Maßnahmen, die den Kriterien entsprechen. Die Innovationsförderung ist noch vorteilhafter und lässt sich für besonders effiziente Lösungen beantragen.

 

Mit Energieberatung nachhaltig planen

 

Komplexe Sanierungsvorhaben brauchen professionelle Energieberatung. Nur mit Fachkenntnis und Erfahrung lässt sich ermitteln, mit welchen Maßnahmenpaketen Sie die größte Wirkung erreichen und die vorhandenen Mittel am effizientesten einsetzen.

Gleichzeitig ermittelt der Energieeffizienzexperte für Bauherren, die ihr Haus modernisieren, die Zuschüsse und Fördermittel in der optimalen Kombination.

Setzen Sie auf Buderus Systemkompetenz und moderne, modulare und vernetzte Haustechnik! Alle Fragen zu Heiztechnik, Lüftung und Klimatisierung beantworten Ihnen gern unsere Systemexperten bei einer unverbindlichen Beratung.

 

Förderung

Heizung & Förderung - Zuschüsse im Überblick!

Mit moderner, hocheffizienter Heiztechnik sparen Sie vom ersten Tag an spürbar Energiekosten.

Alles zum Thema Förderung
Niedrigenergiehaus

Spielend leicht zur neuen Heizung!

Jetzt kostenlos & unverbindlich ein Angebot von einem qualifizierten Fachbetrieb aus Ihrer Region anfragen.

Angebot anfragen
Buderus Heizungen

Buderus Neuheiten - Heizsysteme mit Zukunft

Solide. Modular. Vernetzt: Entdecken Sie die neue Gerätegeneration der Zukunft von Buderus!

Alle Neuheiten von Buderus
5 / 5 bei 3 Bewertungen