Energieeffizientes Haus

Haus privat kaufen – ohne Makler zum Eigenheim?

 

Durch immer knapper werdendes Bauland sind Neubauten von Immobilien vor allem in Großstädten rar gesät. Deshalb kann es durchaus sinnvoll sein, am Ort Ihrer Wahl nach einer passenden Bestandsimmobilie zu suchen. Wenn Sie ein Haus privat kaufen, sparen Sie sich im besten Fall die Maklergebühren und bezahlen weniger Geld als für ein neues Einfamilienhaus. Der Kauf ohne Makler setzt allerdings voraus, dass ein Verkäufer ein Eigenheim selbst inseriert, ohne einen entsprechenden Vermittler damit zu beauftragen.

Bereits bestehende Immobilien versprechen beim Kauf einige Vorteile: Zunächst herrscht auf dem Markt ein viel größeres Angebot an "gebrauchten" Häusern und Wohnungen, außerdem sind Bestandsimmobilien im Schnitt günstiger als ein neu gebautes Eigenheim. Zudem ist bei einem Bestandsbau bereits eine entsprechende Infrastruktur vorhanden, bezüglich der Lage des Objekts haben Sie bessere Auswahlmöglichkeiten. Bei der Baufinanzierung macht es übrigens keinen Unterschied, ob Sie ein neues oder altes Haus erwerben. Meistens haben Sie den Kredit beim Kauf eines Bestandsbaus aber schneller abbezahlt. Das sorgt für eine gute finanzielle Planbarkeit des Projekts "Haus kaufen privat".

 

Haus kaufen privat – so umgehen Sie mögliche Fallstricke

 

Ein altes Haus hat definitiv seinen Charme, trotzdem sollten Sie bei der Auswahl des Objekts achtsam sein. Immobilen aus den 60-, 70- oder 80-Jahren sind oftmals mit veralteter Heiztechnik ausgestattet, die nicht mehr den aktuellen Vorgaben zu Effizienz und Umweltschutz entspricht. Es ist zwar generell kein Problem, die Haustechnik in einem erworbenen Altbau auszutauschen, trotzdem sollten Sie die entstehenden Kosten beim Kauf mit einkalkulieren. Auch bauliche Veränderungen, beispielsweise wenn Sie ein kleines Zimmer durch Wanddurchbrüche vergrößern möchten, sollten Sie in Ihr Budget mit einfließen lassen. Beim Haus kaufen privat sollten Sie überdies mit Argusaugen das Objekt Ihrer Wahl inspizieren und dabei bestenfalls einen Fachmann mit an Bord holen. Größere Mängel am Gebäude, wie etwa Feuchte in der Bausubstanz oder Schäden an den Strom- oder Wasserleitungen, sind nicht unbedingt auf den ersten Blick zu erkennen – vor allem nicht für Laien. Ein Experte kann Ihnen dabei helfen, entsprechende Mängel zu lokalisieren. So vermeiden Sie eine Kostenexplosion bei der Sanierung der Immobilie. Ein Blick in den Energieausweis zeigt Ihnen außerdem an, mit welchen monatlichen Verbrauchswerten Sie zu rechnen haben. Liegen diese zu hoch, kann der komplette Austausch einer Heizungsanlage durchaus Sinn machen. Im Regelfall rechnet sich eine solche Investition binnen weniger Jahre. Ihr Heizungsprofi vor Ort berät Sie im Bedarfsfall kompetent und zielgerichtet zur Anlagenplanung.

 

Förderung

Heizung & Förderung - Zuschüsse im Überblick!

Mit moderner, hocheffizienter Heiztechnik sparen Sie vom ersten Tag an spürbar Energiekosten.

Alles zum Thema Förderung
Niedrigenergiehaus

Spielend leicht zur neuen Heizung!

Jetzt kostenlos & unverbindlich ein Angebot von einem qualifizierten Fachbetrieb aus Ihrer Region anfragen.

Angebot anfragen
Buderus Heizungen

Buderus Neuheiten - Heizsysteme mit Zukunft

Solide. Modular. Vernetzt: Entdecken Sie die neue Gerätegeneration der Zukunft von Buderus!

Alle Neuheiten von Buderus
5 / 5 bei 4 Bewertungen