Förderung

Förderung beim Hausbau: Diese Fördermittel stehen Bauherren zu

 

Wer sich den Traum vom Eigenheim erfüllen will, muss richtig kalkulieren und tief in die Tasche greifen. Baufinanzierungen mit günstigen Raten machen den Hausbau auch für Normalverdiener zu einem erschwinglichen Projekt. Zugleich hat der Staat ebenfalls ein Interesse daran, dass möglichst viele Menschen sich mit Wohneigentum zunehmenden Wohlstand schaffen. Darum gibt es eine ganze Reihe von Instrumenten zur Förderung des Hausbaus, die den Finanzbedarf senken und bestimmte Maßnahmen erleichtern sollen.

In der Regel ist es dabei unerheblich, ob Sie ein Fertighaus oder einen individuellen Neubau planen. Viele Förderinstrumente sind nicht nur auf den Hausbau beschränkt sondern können auch den Hauskauf, die Sanierung und Modernisierung erleichtern.

 

Eigenheim-Rente oder Wohn-Riester

 

Die als Wohn-Riester bekannte, staatlich geförderte Art der Altersvorsorge ist als zentrales Instrument für staatliche Förderung beim Hausbau gedacht. Die Grundidee ist, Menschen im Alter zu entlasten, weil sie im Eigenheim keine Miete zahlen. Dafür zahlen Arbeitnehmer einen Teil des Einkommens in den Wohnriestervertrag ein, um später beim Bau Zuschüsse zu erhalten. Zusätzlich ergeben sich Vorteile bei der Einkommensteuer.

Immobilien zur Vermietung erhalten diese Fördermittel nicht. Auch für bestimmte Berufsgruppen wie Anwälte oder Ärzte ist diese Förderung des Hausbaus ausgeschlossen. Der Staat fördert den Bau, ebenso den Erwerb einer Wohnimmobilie. Die Förderung ist für kinderreiche Familie, aber auch für Gutverdiener vorteilhaft.

 

Wohnraumförderung und Baukindergeld

 

Als effektive Förderung für einkommensschwache Bauherren sind die Wohnraumförderung und das Baukindergeld gedacht. Mit zinsgünstigen Darlehen, Zuschüssen und der Förderung beim Kauf von Grundstücken hilft das Wohnraumförderungsgesetz, auch bei geringem Einkommen ein ausreichendes Budget zu erreichen. Die Förderung ist nur bis zu einer bestimmten Einkommenshöhe erhältlich.

Das Baukindergeld ist eine sehr junge Förderung für den Hausbau, die ebenfalls kinderreiche Familien unterstützt. Eltern erhalten 1.200 EUR pro Kind und Jahr über einen Zeitraum von maximal 10 Jahren. Weitere Einschränkungen sollen die zweckmäßige Verwendung garantieren. Ausreichende Eigenmittel für den Hausbau sind aber auch mit dem Baukindergeld unbedingt notwendig.

Für die restliche Finanzierung eignen sich günstige Darlehen der KfW, der Länder, der Kommunen. Sie decken den Kauf des Grundstücks, die Baukosten und Baunebenkosten ab. Aber auch Arbeitgeber und andere, lokale Akteure kommen als Fördermittelgeber in Betracht. Eine kompetente Beratung hilft Bauherren, die beste Variante zu wählen und Vorteile in voller Höhe auszuschöpfen.

 

Förderung für Energieeffizienz

 

Eine Sonderrolle spielt die staatliche Förderung der Energieeffizienz. Die Reduzierung der CO2-Emissionen durch den Energieverbrauch für Heizung, Warmwasser und Strom im Gebäudebereich ist ein zentraler Aspekt im Kampf gegen die Klimakrise. Anreize für geeignete Maßnahmen beim Bau und bei der Sanierung von Altbauten setzen vor allem staatliche Förderinstrumente, welche die KfW und das BAFA anbieten.

Die KfW vergibt sehr günstige Kredite und attraktive Tilgungszuschüsse für Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz. Damit lassen sich wichtige Teile der Baukosten und der Investitionen für die Haustechnik fördern. Je höher der KfW-Effizienzhaus-Standard ist, den die Maßnahmen erreichen, desto bessere Förderkonditionen sind möglich.

Das BAFA fördert in erster Linie den Einsatz der erneuerbaren Energien. Dabei schüttet es vor allem für alternative Heiztechniken wie Biomasse, Wärmepumpen, BHKW oder Solarthermie hohe Fördersummen aus.

 

Förderung

Heizung & Förderung - Zuschüsse im Überblick!

Mit moderner, hocheffizienter Heiztechnik sparen Sie vom ersten Tag an spürbar Energiekosten.

Alles zum Thema Förderung
Niedrigenergiehaus

Spielend leicht zur neuen Heizung!

Jetzt kostenlos & unverbindlich ein Angebot von einem qualifizierten Fachbetrieb aus Ihrer Region anfragen.

Angebot anfragen
Buderus Heizungen

Buderus Neuheiten - Heizsysteme mit Zukunft

Solide. Modular. Vernetzt: Entdecken Sie die neue Gerätegeneration der Zukunft von Buderus!

Alle Neuheiten von Buderus
5 / 5 bei 3 Bewertungen