Energieeffizientes Fertighaus

Fertighaus bauen – schlüsselfertig oder mit Eigenleistungen?

 

Moderne Fertighäuser haben im Vergleich zu ihren Vorgängern den Ruf als hellhörige Bauwerke mit nüchterner Ausstattung längst abgelegt. Ein Fertighaus des 21. Jahrhunderts – egal, ob Bungalow, Holzhaus oder Passivhaus – verspricht höchste Qualität, Langlebigkeit und eine zeitgemäße und energiesparende Ausstattung. Dank zukunftsweisender Haustechnik können Sie Ihr neues Fertighaus sogar als Passivhaus gestalten – Wärmepumpe und Solaranlage sei Dank! Wenn Sie ein Einfamilienhaus oder Doppelhaus in Fertigbauweise beauftragen, können Sie oftmals auch individuelle Wünsche bezüglich des Grundrisses, des Kellerausbaus oder der Fassadengestaltung äußern. Die Unterschiede zu einem Massivhaus wurden beim Fertighaus in den letzten Jahren immer geringer.

Ein großer Vorteil des Fertighauses ist natürlich der recht günstige Preis. Wenn Sie ein mittelpreisiges Fertighaus für eine vierköpfige Familie kaufen, liegen die Kosten für ein schlüsselfertiges Objekt mit ca. 100 Quadratmetern Wohnfläche durchschnittlich zwischen 170.000 und 230.000 Euro. Hinzu kommen die Baunebenkosten und die Finanzierungskosten. Bauherren, die bereits über ein passendes Grundstück verfügen, können ihren Traum vom Eigenheim mit einem Fertighaus also zu übersichtlichen Kosten reduzieren. Noch preiswerter wird es, wenn sie Ihr Fertighaus selber bauen bzw. ein Ausbauhaus erwerben.

 

Bausatzhaus, Ausbauhaus & schlüsselfertiges Fertighaus – das sind die Unterschiede

 

Die Erfahrungen beim Fertighaus bauen bringen es an den Tag: Je mehr Eigenleistung ein Bauherr selbst erbringt, desto günstiger lässt sich ein Bauprojekt realisieren. Am meisten Geld sparen Sie mit einem Bausatzhaus, bei dem das Haus quasi aus "Einzelteilen" besteht. Um ein solches Projekt fachgerecht zu realisieren, sollten Hauskäufer aber über sehr gute handwerkliche Fähigkeiten verfügen. Um Heizungsanlagen, Elektrik oder sanitäre Anlagen professionell zu installieren, sollten Sie die Arbeiten unbedingt von einem Fachbetrieb überwachen und abnehmen lassen.

Bei einem Ausbauhaus errichtet eine fachkundige Baufirma den Rohbau, während Sie sich um den Innenausbau kümmern können. Diese Variante des Fertighauses ist ebenfalls kostensparend und erlaubt viele individuelle Entscheidungen, beispielsweise bei der Wahl einer passenden Heizungsanlage.

Schlüsselfertige Fertighäuser sind derweil die teuerste, aber auch die praktischste Version der Alternative zum Massivhaus: Hier müssen Sie sich möglichenfalls nur noch um die Malerarbeiten, Bodenbeläge und die Anlage des Gartens kümmern – alle anderen Baumaßnahmen führen Fachfirmen durch. Sie interessieren sich für den Kauf eines Fertighauses? Dann suchen Sie im Internet nach einem Fertighausanbieter in Ihrer Nähe, besichtigen Sie ein Musterhaus und lassen Sie sich vor Ort von der Qualität moderner Fertighäuser überzeugen.


Förderung

Heizung & Förderung - Zuschüsse im Überblick!

Mit moderner, hocheffizienter Heiztechnik sparen Sie vom ersten Tag an spürbar Energiekosten.

Alles zum Thema Förderung
Niedrigenergiehaus

Spielend leicht zur neuen Heizung!

Jetzt kostenlos & unverbindlich ein Angebot von einem qualifizierten Fachbetrieb aus Ihrer Region anfragen.

Angebot anfragen
Buderus Heizungen

Buderus Neuheiten - Heizsysteme mit Zukunft

Solide. Modular. Vernetzt: Entdecken Sie die neue Gerätegeneration der Zukunft von Buderus!

Alle Neuheiten von Buderus
5 / 5 bei 3 Bewertungen