Aussicht auf den Garten

Baufinanzierung: Tipps und Wissen für Bauherren

 

Wer erfolgreich bauen möchte, darf keine offenen Fragen bezüglich des Budgets riskieren. Was unterscheidet Effektivzins und Nominalzins? Was sind die Nebenkosten einer Baufinanzierung? Bauherren und alle, die es werden möchten, finden zum Thema Baufinanzierung Tipps und Wissen online bei Buderus.

 

Bauen, kaufen oder sanieren: Der Rahmen muss passen

 

Egal, ob Sie selber bauen, ein neues Haus kaufen oder eine Altbausanierung planen: Das verfügbare Budget gibt für Ihr Projekt den Rahmen vor. Der Finanzbedarf ist eine der wichtigsten Fragen, die schon ganz am Anfang der Planung steht.

Fast niemand baut nur mit Eigenkapital. Selbst, wenn die Mittel verfügbar sind, ist es wesentlich vorteilhafter, günstige Instrumente für die Baufinanzierung zu nutzen. Viele Möglichkeiten machen den Bau auch für Familien mit kleinem und mittlerem Einkommen erschwinglich. Doch damit der Traum vom Wohneigentum sich erfüllt, müssen zentrale Begriffe richtig verstanden und einige Hürden und Fallstricke umschifft sein. Zur einfachen Orientierung dienen Baufinanzierungs-Tipps und Hintergrundwissen bei Buderus.

 

Anbieter vergleichen lohnt sich

 

Der erste und wichtigste Praxistipp klingt selbstverständlich, wird aber überraschend oft nicht umgesetzt: Nehmen Sie nicht das erste Angebot an! Finanzinstitute verdienen viel Geld mit Baukrediten und stehen dabei in harter Konkurrenz. Das Angebot ist meist größer als die Nachfrage. Finanzierer locken die Kunden für eine Baufinanzierung mit Zinsen, die sehr niedrig aussehen. Doch ob die Konditionen wirklich so attraktiv sind, wie es auf den ersten Blick scheint, zeigt sich erst bei genauerer Überprüfung aller Vertragskonditionen.

Für einen fundierten Vergleich sollten Sie unbedingt mehrere Anbieter anfragen und dabei auch auf die Transparenz und Qualität der Beratung achten. Haben Sie das Gefühl, genau über jedes Detail aufgeklärt zu sein? Nimmt sich der Berater Zeit, Fragen so zu beantworten, dass Klarheit entsteht? Das ist ein gutes Zeichen. Folgen auf Fachbegriffe nur weitere Fachbegriffe und entsteht der Eindruck, Sie sollen schnell einen Abschluss tätigen? Dann ist auch bei guten Konditionen vielleicht Zurückhaltung angebracht.

Wo finden Sie Anbieter für Baufinanzierungen? Tipp Nummer Eins ist immer die eigene Hausbank. Deren Angebot können Sie mit Anbietern vergleichen, die Ihnen die beteiligten Bauunternehmen und Bauträger empfehlen. Häufig finden Interessenten auch eine passende Baufinanzierung durch Tipps aus dem Familien- und Bekanntenkreis: Fragen Sie herum, wer schon erfolgreich gebaut, saniert oder gekauft hat! Erst danach sollten Sie online nach weiteren Anbietern recherchieren und sich dort je nach Bedarf noch weiter unverbindlich beraten lassen.

Ein online-Baufinanzierungsrechner hilft, für Beispielangebote die Laufzeit und die Kosten Ihrer Baufinanzierung genau zu berechnen. So können Sie sich eigenständig Orientierung verschaffen und Wissenslücken ausmachen, die Nachfragen beim Berater nötig machen.

 

Nominalzins und Effektivzins

 

Ein weiterer, häufiger Baufinanzierungs-Tipp betrifft die Unterscheidung zwischen Nominalzins und Effektivzins. Der Sollzins oder Nominalzins ist der Zinssatz, mit dem die Bereitstellung einer Baufinanzierung vergütet wird. Doch das entspricht meist nicht den gesamten, realen Kosten. Gerade bei sehr langer Laufzeit einer Baufinanzierung mit zahlreichen Unwägbarkeiten sind mit dem reinen Nominalzins die Kosten des Baukredits nicht immer ersichtlich.

Der Effektivzins soll die Kosten exakter widerspiegeln, indem beispielsweise die Zeitpunkte von Tilgung und Zinsberechnung einfließen. Auch Nebenkosten der Baufinanzierung, die beim Geldgeber entstehen, zählen hinein: Positionen wie die Gebühren bei zusätzlicher Sondertilgung, Zuschläge bei Teilauszahlungen oder Kosten für Wertgutachten zu Sicherheiten. Einige Baufinanzierer setzen diese Posten wesentlich höher an als andere. Das ist ein guter Grund, genau ins Kleingedruckte zu sehen. Und rechtfertigt in manchen Fällen sogar einen leicht höheren Nominalzins.

Nicht mehr zulässige Nebenkosten sind Bearbeitungsgebühren, die viele Baufinanzierer bis 2014 häufig in großer Höhe erhoben hatten. Gesondert vom Effektivzins ausgewiesen sind die Kosten für eine optionale Restschuldversicherung.

Der Effektivzins schafft Vergleichbarkeit bei Angeboten mit gleicher Laufzeit und Zinsbindungsfrist. Angebote mit variablem Zinssatz sind allerdings nur schwer exakt vergleichbar.

 

Das richtige Timing: Bereitstellungszinsen und Anschlussfinanzierung

 

Der nächste Baufinanzierungs-Tipp lautet: Achten Sie auch auf die Bereitstellungszinsen! Sie werden für die Zeit fällig, in der ein Darlehen bereit gestellt aber noch nicht abgerufen ist. Das verursacht je nach Dauer zusätzliche Kosten. Diese fließen nicht in den Effektivzins ein und sind zunächst unsichtbar. Die Frist beginnt typischerweise mit Vertragsabschluss, es sei denn, es ist eine bereitstellungsfreie Zeit vorgesehen. Die ist bares Geld wert. Sie sollten Ihr Timing daher genau planen, insbesondere wenn Verzögerungen beim Bauprojekt nicht ausgeschlossen sind. Wertvoll ist zudem die Möglichkeit, Fremdkapital vor Eigenkapital zu nutzen, wenn der Vertrag es gestattet. Denn auch durch die Nutzung des Eigenkapitals entstehen Verzögerungen beim Abruf des eigentlichen Darlehens.

Nach Ablauf der Zinsbindung gilt das Gleiche wie zu Beginn: Vergleichen Sie ebenfalls die Angebote bei der Anschlussfinanzierung. Darum sollten Sie spätestens ein Vierteljahr vor Fristende rechtzeitig selbst suchen. So haben Sie eine bessere Verhandlungsposition und können bei Umschuldung auf einen anderen Finanzierer oft noch mehr sparen.

Schließlich noch ein Baufinanzierungs-Tipp zu Sondertilgungen: Mit unverhofft verfügbaren Mitteln die Restschuld und Zinslast verringern, das klingt erst einmal gut. Doch es lohnt sich nur, wenn auch gute Konditionen für eine Sondertilgung im Vertrag stehen. Sonst fressen Zusatzkosten und Gebühren leicht den Vorteil auf. Dann wären freie Mittel besser an anderer Stelle investiert.

 

Förderung

Heizung & Förderung - Zuschüsse im Überblick!

Mit moderner, hocheffizienter Heiztechnik sparen Sie vom ersten Tag an spürbar Energiekosten.

Alles zum Thema Förderung
Niedrigenergiehaus

Spielend leicht zur neuen Heizung!

Jetzt kostenlos & unverbindlich ein Angebot von einem qualifizierten Fachbetrieb aus Ihrer Region anfragen.

Angebot anfragen
Buderus Heizungen

Buderus Neuheiten - Heizsysteme mit Zukunft

Solide. Modular. Vernetzt: Entdecken Sie die neue Gerätegeneration der Zukunft von Buderus!

Alle Neuheiten von Buderus
5 / 5 bei 2 Bewertungen