14. November 2016

Kachelöfen mit neuen Heizeinsätzen modernisieren


Kachelöfen bestechen mit traditionellem Charme und verleihen dem Wohnraum eine besonders gemütliche Atmosphäre. Gerade ältere Öfen erfüllen aber oft nicht mehr die gesetzlichen Anforderungen. Wer trotzdem nicht auf die angenehme Wärme verzichten möchte, muss den Heizeinsatz im Ofen modernisieren. Der Gesetzgeber sieht je nach dessen Einbaujahr verschiedene Fristen zum Austausch vor. Wer beispielsweise einen Kachelofen-Heizeinsatz für feste Brennstoffe besitzt, der zwischen 1975 und 1984 eingebaut wurde, hat bis Ende 2017 Zeit, ihn umzurüsten. Für später eingebaute Einsätze gelten weitere Fristen Ende 2020 und 2024.

 

Große Auswahl

Wenn ein neuer Heizeinsatz installiert werden muss, haben Hausbesitzer verschiedene Möglichkeiten: Zur Wahl stehen Heizeinsätze für die Brennstoffe Holz, Erdgas oder Öl. Wer mit Holz heizt, spart fossile Brennstoffe und heizt zudem CO2-neutral, weil es beim Verbrennen lediglich die Menge an CO2 freigibt, die es beim Wachsen aufgenommen hat. Gas- und Ölheizeinsätze bieten dagegen umgehend Wärme per Knopfdruck: Weil sie keine Anlaufzeit benötigen und sich mit Regelungsmodulen komfortabel steuern lassen, steht mit diesen Brennstoffen die Wärme sofort zur Verfügung. Je nach Brennstoff können Hausbesitzer zudem zwischen verschiedenen Designvarianten wählen. Bei Holzbrand-Heizeinsätzen bieten große Sichtscheiben beispielsweise freien Blick auf die Flammen. Wassergeführte Varianten lassen sich zudem ins Heizsystem einbinden und zur Wassererwärmung nutzen. So kommt die Wärme des Ofens im ganzen Haus zum Einsatz. Unterstützung bei der Entscheidung bekommen Hausbesitzer vom SHK-Fachbetrieb in ihrer Nähe. Der kann zudem abschätzen, ob alle Voraussetzungen für einen neuen Heizeinsatz gegeben sind oder ob sich eine Modernisierung anbietet.

 

Austauschberater im Internet

Wer sich nicht sicher ist, ob und bis wann er seinen Kachelofen mit Heizeinsatz umrüsten muss, kann sich bequem online informieren. Mit dem Buderus Austauschberater auf www.heizeinsatz.buderus.de lässt sich anhand der Produktbezeichnung des bislang installierten Heizeinsatzes die Umrüstfrist feststellen. Zudem schlägt das Tool passende Holzbrand-, Gas- oder Ölheizeinsätze zur Modernisierung vor und listet wichtige Informationen und technische Daten übersichtlich auf.

Pressebilder mit Bildunterschrift

Umrüsttermine für Kachelofen-Heizeinsätze für feste Brennstoffe

Bild: Buderus


Mit dem Austauschberater können sich Hausbesitzer über Umrüsttermine und passende Alternativen für ihren Heizeinsatz informieren.

Bild: Buderus