05. April 2016

Nach begeisterten Rückmeldungen: Buderus erweitert seine innovative Gerätegeneration 2016 um neue Produkte


Mit dem Anfang 2015 erstmals präsentierten Gas-Brennwertgerät Logamax plus GB192i und der Gas-Brennwert-Kompaktheizzentrale GB192iT hat der Systemexperte Buderus die Titanium-Linie eingeführt, eine äußerst innovative und zukunftssichere Heizgeräteserie. Die energieeffizienten Produkte zeichnen sich insbesondere durch ihre modulare Bauweise, optimale Systemintegration, Internetanbindung und das charakteristische Design mit solider Glasfront aus – Fachhandwerker und Endkunden zeigten sich begeistert. Zudem wurden gleich mehrere Titanium-Geräte für ihr attraktives Design mit einem der begehrten iF Design Awards 2016 ausgezeichnet, darunter der Logamax plus GB192i, die Kompaktheizzentrale GB192iT und die Hybridvariante GBH192iT. Buderus bringt 2016 nun zahlreiche weitere Titanium-Geräte aus verschiedenen Produktsegmenten auf den Markt.

Ab Mitte 2016 ist das neue Gas-Brennwertgerät Logamax plus GB182i in den Leistungsgrößen 35 und 42 kW lieferbar. Das Gas-Brennwertgerät in Titanium-Weiß wird in beiden Leistungsgrößen zum Anschluss externer Warmwasserspeicher sowie als Kombigerät mit 35 kW für die Warmwasserbereitung im Durchlaufprinzip erhältlich sein.

Im Sommer 2016 wird der Logastyle Lucrum verfügbar sein. Der wasserführende Kaminofen ist bis auf die Rückseite mit speziellem Glas in Schwarz oder Weiß verkleidet und bringt eine Nennwärmeleistung von 8 kW. Einen Großteil seiner Wärme gibt er an das Heizsystem ab.

In der zweiten Jahreshälfte kommen die ersten beiden Wärmepumpen der Titanium-Linie auf den Markt. Zum einen die Logatherm WLW196i AR mit vier unterschiedlichen Inneneinheiten im neuen Design sowie die hocheffiziente Sole/Wasser-Wärmepumpe Logatherm WSW196iT mit einem SCOP-Effizienzwert von bis zu 5,5.

Begeisterte Rückmeldungen von Kunden
Viele Fachkunden zeigen sich von der neuen Buderus Titanium-Linie begeistert. So lobt Tobias Krone von Krone Haustechnik in Algermissen die Optik wie auch das Innenleben der neuen Produkte: „Mit diesem Design nimmt Buderus die Formensprache moderner Kommunikationsmittel wie Smartphone und Tablet auf. Begeistert hat mich auch der innere Aufbau der Geräte, etwa die Integration mehrerer Heizkreise oder die werkseitige Verrohrung. Montage und Inbetriebnahme sind dadurch zeitsparend.“

Ähnlich äußert sich Michael Wölfl vom gleichnamigen Fachbetrieb in Eichenau: „Durch den inneren Aufbau der Geräte sind Wartungs- und Servicearbeiten wesentlich bequemer. Und Details wie die Wanne unterhalb des Plattenwärmetauschers, die beim Öffnen auslaufendes Wasser auffängt, finde ich besonders praktisch. Das sind echte Verbesserungen für unseren Arbeitsalltag.“