Brennwerttechnik

Smarthouse, Coburg

Wenn das Haus mitdenkt.

Smarthouse in Coburg

Den Kern des Heizsystems bildet das wandhängende Gas-Brennwertgerät Logamax plus GB182i mit Titanium-Glasfront, Touchpanel und der Bedieneinheit Logamatic RC300 mit Regelsystem EMS plus. Zwei Heizkreise und zwei Hocheffizienzpumpen Logafix BUE+ verteilen die Wärme über Fußbodenheizung und Radiatoren im ganzen Haus. Ein Warmwasserspeicher Logalux SU mit 200 Liter Fassungsvermögen vervollständigt das System. Über das Gateway KNX 10 ist die Heizung in die KNX-Haustechnik eingebunden und dank des separaten Internet-Gateways web KM200 steuern Schmidts ihr Heizsystem zusätzlich auch über mobile Endgeräte.

Smart vernetzt.

Die Heizung ist integraler Bestandteil der KNX-Hausautomation. Das macht Bedienung und Monitoring besonders komfortabel. So können Schmidts ihre Heizungsanlage jederzeit mit der Buderus App MyDevice per Handy oder Tablet steuern, Anlagenparameter überwachen und haben auch Störungs- und Wartungsmeldungen direkt im Blick. Über den KNX Bus ist die aber nicht nur mit Steuerungselementen, sondern auch mit allen anderen Komponenten der Haustechnik verbunden. Das ermöglicht beispielsweise auch die Vernetzung der Fensterkontakte mit der Einzelraumregelung der Heizung. Wenn Fenster geöffnet sind, erhält der Raumtemperaturregler eine entsprechende Meldung, geht in den Frostschutzbetrieb und schließt die Heizkörperventile. Der Logamax plus GB182i erfährt, dass momentan kein Wärmebedarf besteht und heizt nicht mehr. Über die Einzelraumregelung können Schmidts den Temperatursollwert einzelner Räume auch manuell einstellen.

 

Zentral steuern.

Zentrale Bedienschnittstelle der Haustechnik ist der Homeserver im Erdgeschoss: Auf dem Computer mit Touchscreen haben Ute und Matthias Schmidt immer die aktuellen Einstellungen aller Komponenten im Blick. Ändern sie über MyDevice eine Einstellung, überträgt das System diese auch auf den Homeserver. Weil bereits bei Inbetriebnahme die Heizzeiten eingestellt wurden, reagiert das System anhand der Informationen auf dem KNX Bus, etwa von Einzelraumregelung, Wetterstation und Fensterkontakten, und heizt automatisch. Haustechnik und Heizung lassen sich auch über die vier Bedienpanels im Haus oder über die Regeleinheit RC300 im Keller des Hauses steuern.

 

Smart-Home-Funktionen mit dem Logamax plus GB182i | Buderus

Referenzanlage in der Übersicht


  • Referenz

    Grundinformation


  • Vorteile

    Vorteile dieser Referenzanlage

    Gas-Brennwertgerät Logamax plus GB182i:

    • Wärmeerzeuger für Ein- und Zweifamilienhäuser sowie kleine und mittlere Mehrfamilienhäuser
    • 35 kW Leistung
    • nutzt rund 93 Prozent der zugeführten Energie
    • integriertes Touchpanel zur Überwachung und Steuerung der Parameter

     

    Warmwasserspeicher Logalux SU:

    • stehender Warmwasserspeicher mit 200 Liter Fassungsvermögen
    • großflächiger eingeschweißter Glattrohrwärmetauscher sorgt für gleichmäßige Temperaturschichtung und verhindert Kaltzonen
    • DUOCLEAN Thermoglasur plus gewährleistet eine hohe Trinkwasserqualität und schützt den Speicher zusammen mit der Magnesiumanode vor Korrosion
    • geringe Wärmeverluste dank hochwertigem Wärmeschutz aus Polyurethan-Hartschaum

     

    Regelsystem Logamatic EMS plus mit Gateways:

    • bedarfsgerecht heizen, weil alle für den Betrieb relevanten Informationen aus Wärmeerzeuger, Warmwasserspeicher und den beheizten Räumen im Regelsystem zusammenlaufen
    • ausgestattet mit Bedieneinheit Logamatic RC300
    • Einbindung in die Haustechnik über KNX Gateway
    • Anbindung des Heizsystems an das Internet über Internet-Gateway web KM200


Bislang wurde nicht bewertet