Brennwerttechnik

Rathaus, Nienburg/Weser

Im Keller regieren zwei Kessel

Rathaus Nienburg Weser

Während in den Büroräumen der Bürgermeister die Stadt regiert, führt im Keller des Nienburger Rathauses ein schlagkräftiges Duo das Regiment: Zwei moderne Gas-Brennwertkessel Logano plus KB372 mit je 250 kW Leistung arbeiten dort im System zusammen für eine Heizwasserbereitung auf höchstem Effizienzniveau. Die Wärme wird für Heizung, Lüftung und Klimatisierung verwendet.

Das Rathaus in Nienburg an der Weser ist mit seiner neuen Heiztechnik von Buderus optimal aufgestellt: Mit insgesamt 500 kW Leistung versorgt die Gas-Brennwertkessel-Kaskade die Büros auch in Spitzenlastzeiten mit Wärme. Und auch bei geringerer Wärmeanforderung arbeiten die Kessel äußerst effizient dank modulierender Betriebsweise und einem 30-Prozent-Teillastwirkungsgrad von bis zu 98 Prozent. Die Räume des Rathauses werden über Fußbodenheizung und Heizflächen (Auslegungstemperatur 65/50 °C) mit Wärme versorgt.

 

Der ideale Austauschkessel
Buderus hat als Systemexperte darauf Wert gelegt, dass sich der Logano plus KB372 in nahezu jedes Heizsystem integrieren lässt, was den Wärmeerzeuger zum idealen Austauschkessel für Modernisierungen macht. Flexibilität in den Einsatzbereichen ist auch dadurch gewährleistet, dass der Logano plus KB372 wahlweise mit den Erdgasarten E, LL oder mit Flüssiggas betrieben werden kann. Darüber hinaus hat der Gas-Brennwertkessel durch eine optimierte Aluguss-Wärmetauscher-Konstruktion einen sehr geringen wasserseitigen Widerstand. Diese Vorteile überzeugten das Projektteam der Rathausmodernisierung.

Sparsam dank Modulation
Bei der Installation wurde darauf geachtet, dass die Kessel durch eine Systemtrennung geschützt werden, da die Heizungswasseraufbereitung in dem weit verzweigten Rohrnetz nicht einwandfrei umsetzbar war. Hierdurch sind die Betriebsbedingungen der Kessel und die Anforderungen der VDI 2035 an das Füll- und Ergänzungswasser eingehalten. Das neue Heizsystem ist nicht nur dank moderner Gas-Brennwerttechnik auf Effizienz ausgerichtet: Dazu tragen auch die Gas-Vormischbrenner der Kessel mit ihrem großen Modulationsbereich von 1:6 und die Wärmetauscher aus Aluguss bei. Die beiden Buderus Wärmeerzeuger sind in eine Gebäudeleittechnik eingebunden, die Zugriff auf alle relevanten Daten hat. Auch das auf dem Kessel montierte Regelsystem Logamatic EMS plus ermöglicht unkomplizierte Feinjustierungen.

Der Energieverbrauch betrug vor der Modernisierung zwischen rund 800 und knapp 1.000 Megawatt pro Jahr. Durch die Modernisierung ließ sich der Verbrauch um rund 25 Prozent senken – die Ersparnis von etwa 12.000 Euro pro Jahr freut nicht nur den Bürgermeister im warmen Büro, sondern auch den Stadtkämmerer. Dadurch reduzieren sich die jährlichen Energiekosten, zugleich profitiert die Umwelt durch niedrigere CO2-Emissionen.

 

 

Referenzanlage in der Übersicht


  • Referenz

    Grundinformationen

    • Modernisierung des Heizsystems aus dem Jahr 1987


  • Vorteile

    Vorteile dieser Anlage:

    Gas-Brennwertkessel Logano plus KB 372:

     

    • moderner Brennwert-Heizkessel mit modulierendem Gas-Vormischbrenner
    • unkomplizierte Montage und Wartung durch optimale Zugänglichkeit
    • besonders leicht zu installieren und zu warten durch X-Rahmen
    • mit Hochleistungs-Aluminiumguss-Wärmetauscher – innovativ und robust
    • intelligente Regelungstechnik mit der Logamatic 5000 oder Logamatic EMS plus
    • hohe Energieeffizienz
    • leiser, stromsparender Betrieb mit Flüssig- oder Erdgas

    Regelgerät Logamatic MC110:

     

    • komfortable Montage
    • optimierte Benutzerfreundlichkeit
    • zahlreiche Funktionen wie Statusanzeigen,
    • Resets von Störungen oder (De-)Aktivierung des Notbetriebs


5 / 5 bei 3 Bewertungen