Lüftung in Wohngebäuden: Lösungen und Konzepte mit System

Im modernen Hausbau und Wohnungsbau ist die Anwendung durchdachter Lüftungskonzepte nicht mehr wegzudenken. Bauherren können mit der passenden Lüftung in Wohngebäuden Heizkosten senken, den Komfort steigern und zuverlässig Feuchtigkeitsschäden vermeiden. Lesen Sie mehr über Buderus Systemlösungen!

 

Die Lüftung in Wohngebäuden ermöglicht den automatischen Luftaustausch. Eine Lüftungsanlage leitet verbrauchte Luft ab und führt Frischluft zu, ohne dass dafür ein Fenster geöffnet sein muss.

 

Buderus Lüftung HRV2 Einsatzbeispiel

 

Die Vorteile der kontrollierten Wohnraumlüftung

 

Lüftungsanlagen im Neubau sind heute weit verbreitet. Ein wichtiger Grund, warum Lüftungsanlagen in Wohngebäuden heute gerne zum Einsatz kommen, als noch vor einigen Jahrzehnten, ist die gestiegene Energieeffizienz im Gebäudesektor. Um Wärmeverluste zu vermeiden sind Dächer und Fassaden dichter geworden und weisen kaum noch Fugen und Ritzen auf durch die ein passiver Luftaustausch möglich wäre. Damit hat das aktive, manuelle Lüftungsverhalten über offene Fenster eine höhere Bedeutung als in der Vergangenheit. Die zuverlässige Alternative ist eine moderne Lüftungsanlage für kontrollierte Wohnraumlüftung: Sie lüftet automatisch. Das ist nicht nur komfortabel, es spart auch Zeit, die die Bewohner sonst täglich für das Stoßlüften einsetzen würden. Ein weiterer Vorteil ist die gefilterte Zuluft: Sie wird von Straßenstaub, Pollen und Insekten befreit. Weil die Fenster geschlossen bleiben, bleibt ebenfalls der Straßenlärm weitestgehend draußen. Und schließlich hilft die moderne Zu- und Abluftanlage mit Wärmerückgewinnung effektiv bei der Steigerung der Energieeffizienz und senkt damit die Energiekosten.

 

  • mehr Wohnkomfort

  • höhere Energieeffizienz und weniger Heizkosten

  • Vermeiden von Feuchtigkeit und Schimmelbildung

  • gesundes und angenehmes Wohnklima

 

Während der Heizperiode geht bei Lüftungstechniken ohne Wärmerückgewinnung mit der Abluft immer Energie verloren. Hier spielen hochentwickelte Lüftungsanlagen einen zentralen Vorteil aus. Über den Wärmetauscher lässt sich Wärme vor dem Ausleiten von der Abluft auf die Zuluft übertragen und damit im Gebäudeinneren halten. Darum spielt die Lüftungstechnik von Wohngebäuden eine wichtige Rolle für die Energieeffizienz. Die Lüftung für Wohngebäude mit Passivhaus- oder Niedrigstenergiehaus-Standard ist ein unverzichtbarer Bestandteil des energetischen Gesamtkonzepts.

Die Lüftung des Wohngebäudes kann automatisch auch die Luftfeuchtigkeit regulieren. Das macht sich besonders in Feuchträumen wie Küche und Bad bemerkbar. Die Lüftung verhindert selbst ohne das tägliche, diszipliniere Lüftungsverhalten zuverlässig die Bildung von Kondensat und Schimmel. Das ist ein wichtiger Faktor für ein gesundes und angenehmes Wohnklima.

 

Funktionsschema Logavent HRV126

 

Das dezentrale Wohnungslüftungssystem Logavent HRV126 D sorgt für den nötigen, kontinuierlichen Luftaustausch mit Wärmerückgewinnung: ideal im Rahmen einer energetischen Modernisierung von Ein- und Mehrfamilienhäusern.

Auch den Wohnkomfort erhöht eine automatische Lüftungsanlage deutlich. Die Luftqualität bleibt ohne Ihr aktives Zutun hoch. Das fördert die Konzentration und das Wohlbefinden. Die komfortable und intuitive Bedienung hochwertiger Lüftungsgeräte und die einfache Möglichkeit sie in Smart Home-Umgebungen zu integrieren, macht moderne Systemlösungen noch attraktiver.

 

Formen und Arten von Lüftungsanlagen

 

Mit einer großen Vielfalt von Formen, Arten und Größen moderner Lüftungsgeräte lassen sich Systeme punktgenau auf den Bedarf in einem Wohngebäude anpassen. Die wichtigste Entscheidung ist die für eine zentrale oder dezentrale Anlage.

Dezentrale Lüftungsanlagen dienen der Belüftung für einzelne Räume und Zimmer. Verschieden ausgeführt lässt sich das auch im Altbau relativ unkompliziert nachrüsten: Speziell in Feuchträumen, in der Küche und im Schlafzimmer. Für höheren Komfort und maximale Effizienz stehen zentrale Lüftungsanlagen. Sie regeln die Frischluftversorgung für die ganze Wohnung oder das Haus und sind vor allem im Neubau und bei Komplettsanierungen anzutreffen.

Sehr einfache Abluftanlagen tragen nur aktiv Abluft aus. Der Zustrom von Frischluft erfolgt passiv über Lüftungsschlitze an Fenstern und Türen über spezielle Lüftungsöffnungen. Für effiziente Wärmerückgewinnung ist eine Zu- und Abluftanlage notwendig, bei der die Luftströme in beide Richtungen aktiv über den Wärmetauscher geführt sind.

 

Buderus Gesamtsystemlösung für Mehrfamilienhäuser

 

Beim Planen einer Lüftungsanlage spielen viele Faktoren eine Rolle, z.B. der Bedarf in verschiedenen Räumen und weitere Anlagen der Haustechnik. Nutzen Sie das Logavent Planungstool für einen ersten Überblick über die flexiblen Möglichkeiten mit Buderus Systemlösungen! Die Entscheidung für eine konkrete Lösung treffen Sie zielsicher mit fachkundiger Beratung durch unsere Systemexperten.

 

Systemlösungen aus einer Hand: Kosten und Nutzen

 

Die Kosten hängen von der Gestaltung und Leistung des Systems ab: Einfache, dezentrale Lüftungsanlagen sind kostengünstiger. Zentrale Anlagen mit Lüftungskanälen und Wärmerückgewinnung sind kostspieliger; doch auch die Effizienzgewinne fallen deutlich höher aus und damit die finanziellen Vorteile durch niedrigere Heizkosten über die Lebensdauer und die staatliche Förderung.

Nutzen Sie konsequent geplante Systemlösungen mit perfekt abgestimmten Komponenten! Mit hochentwickelten Lüftungs-Anlagen von Buderus lassen sich Wärmegewinnung, Klimatisierung und Lüftung als Einheit denken. Der modulare Aufbau passt sich optimal an das Projekt und den Bedarf an: Vom kompakten Einfamilienhaus bis zu großen Mehrfamilienhäusern, Hotels und anderen Objekten mit zahlreichen Wohneinheiten und besonderen Voraussetzungen. Profitieren Sie mit Buderus von durchdachten Lüftungskonzepten und hochentwickelten Lösungen aus einer Hand: Wir beraten Sie gern!

 

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern!