ab sofort lieferbar

Logamatic 5313

  • Product Design Award
  • Product Design Award
  • Product Design Award
  • Product Design Award
  • Product Design Award
  • Product Design Award
  • Product Design Award
  • Product Design Award
  • Product Design Award
  • Product Design Award

System-Regelgeräte mit Touchbedienung. Regelgerät für EMS-Wärmeerzeuger wie z.B. GB312, GB402 oder GB162. Alternativ einsetzbar als Regelgerät für Unterstationen. 7“ Touch-Bildschirm. Statusanzeige über LED-Streifen. IPinside. Grundausstattung mit Regelung einer Trinkwassererwärmung und eines gemischten Heizkreises oder alternativ Regelung des Kesselkreises.

Modulares, digitales Regelgerät für mittlere und große EMS-Wärmeerzeuger wie z.B. GB312, GB402 oder GB162

Hochwertiger und robuster kapazitiver 7“-Touch-Bildschirm

IP- und Modbus-Konnektivität

  • Bedienkomfort

    Die Grundfunktionen sind bei allen Regelungen die gleichen. Die intuitive Bedienung über das 7-Zoll-Touch-Display gleicht der vertrauten Handhabung eines Smartphones oder Tablets. So haben Sie vor Ort immer einen barrierefreien, unkomplizierten Zugang zu allen wichtigen Daten und können einzelne Komponenten direkt ansteuern. Über die serienmäßige Modbus-Schnittstelle können Sie ohne Schwierigkeit die Kommunikation verschiedener Geräte herstellen und diese aufeinander abstimmen. Gleichzeitig können Sie bei Bedarf die gesamte Anlage von einem Regelgerät aus bedienen und überwachen.

  • Systemgestaltung

    Moderne Heizsysteme haben oft mehrere Wärmeerzeuger oder integrieren mehrere Energieträger: Öl, Gas, Umgebungsluft, Sonne, Festbrennstoffe. Für ein effizientes Zusammenspiel dieser Komponenten müssen sie von einer zentralen Stelle geregelt werden. Doch heute müssen Regelsysteme noch mehr leisten. Benutzerfreundlichkeit, Fernwirken und flexible Modularität spielen hierbei eine große Rolle

  • Servicefreundlichkeit

    Genauso effektiv funktioniert der Servicezugang über die integrierte USB-Schnittstelle und den Serviceadapter. So kann das Regelsystem vor Ort mit dem PC gesteuert werden. Die Modultechnik haben wir u. a. mit einer Kapselung und einem Rastmechanismus verbessert. Die über viele Jahre bewährten Vorzüge unserer Modultechnik haben wir jedoch beibehalten. Das System zeichnet sich durch Flexibilität und eine unkomplizierte Montage und Erweiterung aus. Aber auch hier haben wir viele Optimierungen vorgenommen, zum Beispiel bei Verkabelung und Zugänglichkeit. Planung, Installation, Handhabung, Sicherheit und Wartung noch effektiver und zukunfts fähiger zu gestalten – das ist das Ziel von Buderus.

  • Allgemeines:

  • Modulares, digitales Regelgerät für mittlere und große Kesselanlagen

  • Verwendung als Regelgerät für Kesselanlagen mit Brenneransteuerung, Funktionserweiterungen, Unterstation, autarkes Regelgerät

  • Schutzart IP 40

  • Flexible Montage auf dem Kessel, seitlich oder an der Wand

  • Einfache Wandmontage über hinteres Gehäuseteil inkl. Kabelführung und Zugentlastung möglich

  • Einfache und schnelle Installation durch großen Anschlussraum mit guter Zugänglichkeit

  • Einfacher Baustellenschutz des Touch-Bildschirms in der Bauphase durch Entnahme möglich

  • Einfache Systemergänzung für bauseitig benötigte Komponenten (z.B. Relais) über integrierbare Hutschiene möglich

  • Mit Funktionsmodulen des Systems Logamatic 5000 optional über 4 freie Modulsteckplätze erweiterbar

  • Interne Kommunikation über Datenbus

  • In Grundausstattung bestehend aus Zentralmodul ZM5311 / ZM5313, Netzmodul NM582 mit Ein/Aus-Schalter und 2 separaten Sicherungskreisen (Kessel/ Brenner, System) sowie der Brenneransteuerung und allen Grundfunktionen, Bedieneinheit / Controllermodul BCT531 mit kapazitiver Touchbedienung

  • Kodierte und farblich gekennzeichnete, unverwechselbar auf dem jeweiligen Modul

  • angeordnete Anschlussstecker

  • Grundfunktionen:

  • Sicherstellung spezifischer Betriebsbedingungen durch Kesselkreisregelung mit Stellglied und bedarfsgerechter Ansteuerung der Kesselkreispumpe (nur alternativ zur Heizkreisfunktion)

  • Leistungsgeführte oder temperaturdifferenzgeregelte Drehzahlregelung für die Kesselkreispumpe

  • „FlowControl“ über PWM- oder 0-10 V-Ausgang integriert

  • Ansteuerung eines Heizkreises mit/ohne Stellglied und Heizkreispumpe (nur alternativ zur Kesselkreisfunktion) mit der Anschlussmöglichkeit einer Fernbedienung

  • Ansteuerung eines Warmwasserkreises mit Speicherladepumpe und Zirkulationspumpe

  • Tägliche Thermische Desinfektion des Warmwasserkreises möglich

  • Automatische Anpassung der Absenktemperatur gemäß DIN EN 12831 für Heizkreise separat einstellbar

  • Ferienbetrieb mit frei wählbarer Absenkfunktion

  • Sommer-/ Winterzeitumschaltung

  • Bedienung:

  • Betriebsstatus mittels Statusanzeige über großen LED-Streifen von weitem einfach erkennbar

  • Hochwertiger und robuster kapazitiver 7“- Touch-Bildschirm mit hochauflösender Anzeige zur Parametrierung, Abfrage und Anzeige aller Regelgerätedaten

  • Einfachste und selbsterklärende Bedienung und Anzeige über und in hydraulischen Darstellungen - intuitiv wie Smartphone-Bedienung

  • Umschaltbar in Retro-Modus für Bedienung analog Logamatic 4000

  • Handbedienebenen für alle Systemkomponenten (Bsp. Pumpe Ein/Aus, Heizkreis-Umschaltmöglichkeit Aus/Automatik/Hand)

  • Busweite Bedienung des gesamten Systems von einem Regelgerät/einer Stelle aus Konnektivität

  • Einfachste Anbindung an Fremdsysteme: Serienmäßig mit Ein/Aus-Kontakt, 0-10 VEingang, 0-10 V-Rückmeldung und Sammelstörmeldung sowie Kontakt zur externen Verriegelung

  • Einfachste Anbindung an Gebäudeleittechnik: Serienmäßig mit MOD-Bus-TCP- / IP / MOD-Bus-RTU Schnittstelle

  • Integrierte Ethernet-Schnittstelle für „IP inside“ incl. Monitoring und Bedienung des Regelsystems über Internet in der 1:1-Darstellung des Touch-Bildschirms. Parametrierung der bedienerrelevanten

  • Werte (keine Serviceebene)

  • Professionelle Datenfernübertragung mit voller Fernparametrierung sowie viele weitere Funktionen über Gateway (optional, Zubehör) und Portalnutzung (kostenpflichtig) möglich

  • USB-Anschluss / Schnittstelle für Servicezwecke, oder für handelsübliche Schnittstellen USB-WLAN- oder Bluetooth

  • Regelgerät Logamatic 5313:

  • Brenneransteuerung über direkte Bus-Kommunikation mit digitalem FeuerungsautomatSAFe (bei Montage / Verwendungmit den entsprechenden HeizkesselnGB312, GB402, ...) bzw. über EMS-Schnittstelle (bei Verwendung mit Geräten mit EMS-Geräteelektronik, wie z.B. GB162, GB212 mit MC100,...)

  • Inklusive Außentemperaturfühler

Modell Logamatic 5313
Umgebungstemperatur Transport zulässig -20 °C → 55 °C
Umgebungstemperatur Betrieb, zulässig 5 °C → 50 °C
Betriebsspannung 230 V AC
Betriebsfrequenz 50 Hz
Netzspannung Pumpen und Mischer 230 V AC
BUS-Typ LAN 10/100 MBit/s
BUS-Gesamtlänge maximal 100 m
Fühlertyp sensor_type_ntc10
Module, Anzahl Steckplätze 4
Sicherung 2 x 10 A (T)
Höhe 274 mm
Breite 652 mm
Tiefe 253 mm

Funktionsmodul FM MM

  • Ansteuerung Heizkreis 1 und 2 mit/ohne Stellglied und Heizkreispumpe

  • Anschlussmöglichkeit einer Fernbedienung

Funktionsmodul FM AM

  • Einbindung einer alternativen Wärmeerzeugung, wie z.B. BHKW, Gas-Wärmepumpe, Festbrennstoffkessel und / oder eines Pufferspeichers, in die Heizungsanlage Rücklauftemperaturregelung für den alternativen Wärmeerzeuger

  • Direkte Kommunikation zu Buderus BHKW über MODBus

Funktionsmodul FM CM

  • Einbindung von bis zu 4 konventionellen Wärmeerzeugern in die Heizungsanlage

  • Beliebige Kombination aus Heizkesseln mit 1-stufigen, 2-stufigen und modulierenden Brennern

  • Lastbegrenzung wahlweise nach Außentemperatur oder externem Kontakt

Funktionsmodul FM SI

  • Einbindung von max. 5 externen Sicherheitseinrichtungen in die Heizungsanlage

  • Interne Kommunikation über Datenbus

  • Modul zum Einsatz in Regelgeräten Logamatic 5311 und 5313

Funktionsmodul FM MW

  • Ansteuerung eines Heizkreises mit/ohne Stellglied und Heizkreispumpe

  • Ansteuerung einer Warmwasserfunktion

  • Modul zum Einsatz in Regelgeräten Logamatic 5310 / 5311 / 5313

Logamatic 5310

  • Regelgerät für die Erweiterung einer Anlage mit 4 zusätzlichen Steckplätzen für Funktionsmodule bzw. zum Einsatz als Unterstation

  • Mit Funktionsmodulen des Systems Logamatic 5000 optional über 4 freie Modulsteckplätze erweiterbar

Flyer und Broschüren

Name
Broschüre Logamatic 5000
Download
PDF | 2,76 MB

Bedienungsanleitung

Name
R5313
Download
PDF | 12,85 MB

Der hier gezeigte Preis dient lediglich als Vorschlag für unsere Handelspartner. Installationskosten sind nicht mit eingeschlossen.

* Preise inkl. MwSt

5313
Preis auf Anfrage

Logamatic 5311

  • Modulares, digitales Regelgerät für mittlere und große Kesselanlagen mit Ansteuerung über 7-poligen Brennerstecker, wie z.B. SB625, GE615

  • Hochwertiger und robuster kapazitiver 7“-Touch-Bildschirm

  • IP- und Modbus-Konnektivität

Logamatic 5310

  • Regelgerät für die Erweiterung einer Anlage mit 4 zusätzlichen Steckplätzen für Funktionsmodule bzw. zum Einsatz als Unterstation

  • Mit Funktionsmodulen des Systems Logamatic 5000 optional über 4 freie Modulsteckplätze erweiterbar