Umschaltmodul Logamatic UM10

Einen 2. Wärmeerzeuger in die Anlage einbinden: mit dem Modul zur einfachen Systemerweiterung.

Ermöglicht die Einbindung eines 2. Wärmeerzeugers (z.B. Festbrennstoffkessel)

Ansteuerung einer motorischen Nebenluftvorrichtung oder einer Abgassperrklappe

Modul zum Einbau in Regelgerät Logamatic MC10 des Kessels

Vorteile & Geräteinformation

Systemgestaltung

Die Heizsysteme von Buderus sind modular aufgebaut und so jederzeit nachrüst- und erweiterbar. Neue und erneuerbare Technologien können dank Hydraulik-, Funktions-, Umschalt- und vielen weiteren Modulen einfach in eine bestehende Heizanlage eingebunden werden. Die Module vereinfachen die hydraulische Komplexität und optimieren die Zusammenarbeit, die Effizienz und die Lebensdauer von Heizgeräten.

Energiekosten

Das Umschaltmodul Logamatic UM10 erleichtert den einfachen Einstieg in erneuerbare Energien. Zusätzlich zu einem vorhandenen Öl-/Gasheizkessel kann ein 2. Wärmeerzeuger wie ein Festbrennstoffkessel in die Heizanlage eingebunden werden. Das Umschaltmodul schaltet den Öl-/Gaskessel ab, sobald der Holz-/Pelletkessel (oder sonstiger 2. Wärmeerzeuger) aktiv ist. So sparen Hauseigentümer Energiekosten und schonen die Umwelt.

Umwelt

Das Umschaltmodul Logamatic UM10 ermöglicht jedem Hausbesitzer, einen "erneuerbaren" Wärmeerzeuger zusätzlich zur Gas-/Ölheizung zu nutzen. UM10 schaltet den Gas-/Ölkessel automatisch ab, sobald der 2. Wärmeerzeuger – z.B. ein Festbrennstoffkessel für Holz oder Pellets – arbeitet. So hat die erneuerbare Energie immer Vorrang.

Datenblatt, Preise

Modell Umschaltmodul Logamatic UM10
Leiterquerschnitt maximal Anschlussklemmen Kleinspannung 1,5 mm²
Schutzklasse III
Preis * Preis auf Anfrage
* Der hier gezeigte Preis dient lediglich als Vorschlag für unsere Handelspartner. Installationskosten sind nicht mit eingeschlossen. Preise inkl. MwSt