Brennwertthemen

Wärmeübergabe für Wohnungen: Effizient Heizen mit jedem Wärmeerzeuger

 

Wärmeübergabestationen werden in den meisten Fällen als Hausanschlussstation verstanden. Sie dienen in den häufigsten Anwendungen dazu, ein komplettes Gebäude an ein Fernwärmenetz bzw. die lokale Nahwärmeversorgung anzuschließen.

Dieser Aspekt der Heiztechnik gewinnt in dem Maße an Bedeutung, in dem die dezentrale Versorgung mit Heizenergie und Strom über mittlere und kleine Anlagen wie Blockheizkraftwerke oder Biomassekraftwerke zunimmt. Die Einbindung einzelner Wohneinheiten kann dabei wirtschaftlich ebenso attraktiv und sinnvoll sein. In größeren Gebäude lohnt in vielen Fällen die dezentral organisierte Wärmeübergabe für Wohnungen.

 

Vorteile der dezentralen Wärmeversorgung.

Die Wärmeversorgung über kleine, getrennte Kreisläufe anstelle eines großen, zentralen Netzes hat in der Praxis gleich mehrere Vorteile. Die Effizienz der Wärmeversorgung lässt sich steigern. Wärmeübergabestationen mit effizienten Plattenwärmetauschern erlauben es, aus einem Niedertemperaturnetz gezielt die benötigten Temperaturen abzurufen. Von der Wärmeerzeugungsseite kann damit effizient und sparsam die exakt benötigte Leistung bedarfsorientiert bereitgestellt werden. Hocheffizienzpumpen erzeugen dabei nur geringen Energieaufwand.

 

Warmwasserbereitung in getrenntem Kreislauf.
Nach dem Prinzip der Frischwasserstation lässt sich durch die Wärmeübergabe in der Wohnung auch Warmwasser herstellen. Heizwasser und Warmwasser lassen sich in getrennten Kreisläufen an einer Wärmeübergabestation anschließen und können auch mit unterschiedlichen Temperaturen versorgt werden. Während Sie die Flächenheizung sparsam mit Niedrigtemperatur versorgen, erhält das Trinkwasser effizient die gewünschte Temperatur für die Dusche.

 

Geeignet für alle Wärmeerzeuger.

Wärmeübergabe in der Wohnung ermöglicht die direkte Messung des Verbrauchs jeder Wohneinheit. Da jede Station mit einem eigenen Wärmemengenzähler ausgestattet ist, stehen für die Abrechnung exakte Verbrauchsdaten zur Verfügung. Das spart Aufwand und schafft Vertrauen.

 

Den Verbrauch immer im Blick.
Die Art des Wärmeerzeugers spielt für die Nutzung des technischen Prinzips keine Rolle. Besonders attraktiv ist Wärmeübergabe an Wohnungen und Häusern im Kombination mit Wärmeerzeugern wie Solarthermie und Wärmepumpen, die sehr effizient niedrige Vorlauftemperaturen liefern.

Der Einsatz von Wohnungsstationen ist eine spannende Option, um erneuerbare Energien mit maximalen Vorteilen für die Umwelt und die Verbraucher auch in Geschosswohnungen und Mietwohnungen zu nutzen. Erfahren Sie mehr und lassen Sie sich von den Buderus Systemexperten unverbindlich und kompetent beraten!

 

Förderung

Heizung & Förderung - Zuschüsse im Überblick!

Mit moderner, hocheffizienter Heiztechnik sparen Sie vom ersten Tag an spürbar Energiekosten.

Alles zum Thema Förderung
Niedrigenergiehaus

Spielend leicht zur neuen Heizung!

Jetzt kostenlos & unverbindlich ein Angebot von einem qualifizierten Fachbetrieb aus Ihrer Region anfragen.

Angebot anfragen
Buderus Heizungen

Buderus Neuheiten - Heizsysteme mit Zukunft

Solide. Modular. Vernetzt: Entdecken Sie die neue Gerätegeneration der Zukunft von Buderus!

Alle Neuheiten von Buderus
Bislang wurde nicht bewertet