Aktionen

1.000 effiziente Öfen für Rheinland-Pfalz

Fachbetrieb

Finden Sie einen Buderus Experten in Ihrer Nähe!

Buderus Fachpartner

Förderprogramm des Landes Rheinland-Pfalz

Das Förderprogramm des Landes Rheinland-Pfalz fördert den Austausch von alten ineffizienten Öfen durch neue emmissionsarme Öfen, die mit biogenen Festbrennstoffen betrieben werden, mit bis zu 800 €. Scheitholz, aber auch Holzpellets sind Brennstoffe, die eine Förderung ermöglichen.

„1.000 effiziente Öfen“ ist Teil des Wärmekonzepts für Rheinland-Pfalz und trägt dazu bei, die Klimaschutzziele des Landes zu erreichen. Die Förderung des Austauschs von Einzelöfen ist damit auch Teil der Wärmewende in Rheinland-Pfalz.

In sieben Schritten zur Förderung

  1. Die Fördervorraussetzungen genau prüfen. Ggf. kommt für Sie auch eine Kombination mit dem ISB-Darlehen Modernisierung selbst genutzter Wohnraum Rheinland-Pfalz in Frage.
  2. Falls Sie das Förderprogramm zur Modernisierung von selbst genutztem Wohnraum in Anspruch nehmen wollen, müssen Sie dieses vor dem Maßnahmenbeginn bei der Stadt / Kreisverwaltung beantragen.
  3. Einen neuen Ofen, der die Förderbedingungen erfüllt, gemeinsam mit ihrem Ofenbaubetrieb auswählen.
  4. Den Förderantrag und Verwendungsnachweise  herunterladen.
  5. Den Ofen installieren und durch den bevollmächtigen Bezirksschornsteinfeger gem. § 79 (2) Landesbauordnung abnehmen lassen.
  6. Die Bescheinigung von der bevollmächtigten Bezirksschornsteinfegerin oder dem bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger ausfüllen lassen.
  7. Sobald wie möglich den vollständig ausgefüllten Förderantrag zusammen mit der Bescheinigung und der Rechnung an das Ministerium senden. (Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz (MUEEF) Abteilung 5 – Forsten Kaiser-Friedrich-Straße 1, 55116 Mainz)

 

Fördervoraussetzung und Förderhöhe

Damit die Förderung im Rahmen des 1.000 Öfen-Programms für Sie in Frage kommt, müssen Sie:

  • ein Haus oder eine Wohnung in Rheinland-Pfalz besitzen und selbst bewohnen.
  • eine Privatperson sein.
  • in Ihrer Immobilie einen alten Ofen betreiben, der vor dem Jahr 1995 installiert wurde.

Die Förderhöhe kann je nach Effizienz des Ofens und des eingesetzten Brennstoffes 300 – 800 € betragen. Die Effizienz des Ofens wird über den Wirkungsgrad erfasst, dabei ist bereits ab 82 % Wirkungsgrad eine Förderung von 300 € möglich. Höhere Fördersummen sind beim Tausch zu noch effizienteren Öfen, beim Wechsel zu Pelletöfen und bei wassergeführten Öfen möglich.

 

Überischt der Förderhöhe für Buderus Produkte

Förderhöhe 300€, Wirkungsgrad min. 82%, keine Pellets

 

Förderhöhe 500€, Wirkungsgrad min. 85%, keine Pellets

 

Förderhöhe 800€, Wirkungsgrad min. 85%, keine Pellets, muss wassergeführt sein

*Aussage Energieagentur Rheinland-Pfalz betreffs Kombigeräte (Holz/Kohle): In dem 1.000-Öfen-Programm sind nur Einzelraumfeuerungsanlagen förderfähig, die vorrangig mit biogenen Brennstoffen (Holz) befeuert werden. Im Antrag muss daher angegeben werden, welcher Brennstoff vorrangig eingesetzt wird.

 

Weitere Informationen zur Aktion "1000 effiziente Öfen für Rheinland-Pfalz" finden Sie unter: www.energieagentur.rlp.de