Brennwerttechnik

Mehrfamilienhaus Sonnenhügel, Dillenburg

Heiztechnisch top.

Referenz Mehrfamilienhaus Dillenburg

Mit mehr als 1.000 Wohnungen und gut 73.000 Quadratmeter Mietfläche ist der Wohn- und Bauverein Dill eG ein bedeutender Anbieter preiswerter Wohnungen im nördlichen Lahn-Dill Kreis. Die Genossenschaft legt Wert auf eine effiziente Heiztechnik in ihren Gebäuden – so auch bei einem Mehrfamilienhaus auf dem Sonnenhügel in Dillenburg, das mit einem neuen Gas-Brennwertkessel von Buderus ausgestattet wurde.

 

Wärmeerzeuger mit durchdachtem Kesselkonzept.
Das Bestandsgebäude aus dem Jahr 1992 ist heizungstechnisch nun auf dem allerneuesten Stand: Im Keller arbeitet ein Buderus Gas-Brennwertkessel Logano plus KB372 mit 100 kW Leistung. Dafür mussten zwei betagte und ineffizientere Gas-Spezialheizkessel mit je 75 kW weichen. Der moderne Wärmeerzeuger mit AluGuss-Wärmetauscher eignet sich optimal, um größere Mietwohngebäude, Büros, Gewerbeanlagen und öffentliche Einrichtungen mit Wärme- und Warmwasser zu versorgen. Er arbeitet auch unter Teillast effizient: Der 30-Prozent-Teillastwirkungsgrad beträgt bis zu 98 Prozent. Als Austauschkessel ist der Logano plus KB372 besonders für die Modernisierung geeignet – und war so auch für das Dillenburger Mehrfamilienhaus erste Wahl: Das durchdachte Kesselkonzept mit geringen wasserseitigen Widerständen ermöglicht eine unkomplizierte Integration in nahezu jedes Heizsystem. Von Vorteil war die geringe Stellfläche von nur rund 0,9 Quadratmetern. Die werkseitig vorkonfektionierten Anschlüsse haben ebenfalls zu einer schnellen Installation beigetragen. Ein Warmwasserspeicher Logalux SU500 mit 500 Liter Fassungsvermögen ist Teil des Systems und überträgt die Wärme effizient über einen großen eingeschweißten Glattrohrwärmetauscher.

 

Energiekosten gesenkt.
Realisiert haben das Projekt das Ingenieurbüro Rehling aus Herbornseelbach und der SHK-Fachbetrieb Burbach GmbH aus Dillenburg. Buderus hat die Modernisierung über die Niederlassung Gießen begleitet. Für die Genossenschaft hat sich die Investition gelohnt: Der Energieverbrauch ließ sich mit der neuen Heiztechnik um mehr als sechs Prozent senken und die Mieter profitieren von einem hohen Wärme- und Warmwasserkomfort. Die regelmäßige Wartung durch den Heizungsfachbetrieb ist ebenfalls schnell erledigt – durch das serviceorientierte Design des Logano plus KB372 sind alle relevanten Bauteile des Gas-Brennwertkessels optimal erreichbar.

 

Referenzanlage in der Übersicht


  • Referenz

    Grundinformation

    • Baujahr 1992
    • 14 Wohneinheiten
    • 1297 Quadratmeter Nutzfläche


  • Vorteile

    Vorteile dieser Referenzanlage

    Gas-Brennwertkessel Logano plus KB372:

    • optimierter AluGuss-Wärmetauscher
    • geringes Gewicht und modulares Kesselkonzept
    • durch geringe wasserseitige Widerstände in nahezu jedes Heizsystem integrierbar
    • besonders leicht einzubringen und zu installieren dank X-Rahmen
    • integrierte Internet-Schnittstelle zur Überwachung und Fernparametrierung
    • je nach Anforderung erhältlich mit Regelsystem Logamatic 5000 oder Logamatic EMS plus
    • sechs Leistungsgrößen: 75, 100, 150, 200, 250 und 300 kW
    • 10 Jahre Garantie auf Wärmetauscher


  • Systemübersicht

Angaben in Bezug auf Konnektivität und Internetfähigkeit beziehen sich auf Produkte mit Auslieferungsdatum bis zum 31.12.2021.

Bislang wurde nicht bewertet