Fußboden

Überdruckventil: Heiztechnik und Fachwissen

Das Überdruckventil ist ein Sicherheitsventil, das in vielen technischen Anwendungen mit hohem Druck Vorschrift ist. Der Betriebsdruck eines geschlossenen Systems darf aus mehreren Gründen einen bestimmten Wert nicht nennenswert überschreiten. Sonst droht die Gefahr von Schäden an Bauteilen oder in extremen Fällen sogar das Platzen von Druckbehältern mit gefährlichen Folgen.

In einem Heizungssystem sind an verschiedenen Stellen Überdruckventile installiert: Am Kessel, am Ausdehngefäß, in einer thermischen Solaranlage und als Teil der Sicherheitsgruppe auch in der Anlage zur Warmwasserbereitung.

 

 

Funktion, Aufbau und Einstellung

Druckbegrenzer arbeiten nach einem einfachen Prinzip. Das Überdruckventil ist im Normalbetrieb geschlossen. Eine Feder schließt das Ventil mit voreingestellter Kraft, die dem maximal zulässigen Betriebsdruck entspricht. Wenn sich nun der Systemdruck über diesen Wert erhöht, komprimiert er die Feder. Das Überdruckventil öffnet sich und lässt einen Teil des Füllmediums ab, bis der Normaldruck wieder hergestellt ist. Dann schließt die Feder selbsttätig.

Die Voreinstellung auf den Systemdruck ist ein wichtiger Teil der Installation einer Neuanlage. Das Überdruckventil ist anschließend im Regelfall wartungsfrei und löst bei normaler Funktion der Anlage nicht aus. Tropfspuren unter dem Überdruckventil sind häufig Hinweise auf Defekte in der Anlage. Es gibt allerdings auch Anwendungen, bei denen ein Überdruckventil kontinuierlich kleine Mengen Wasser kontrolliert ablässt. Anwender erhalten dazu entsprechende Hinweise bei der Einweisung in den Betrieb einer Neuanlage.

 

 

Andere Ventiltypen im Vergleich

Ein Überdruckventil kann je nach Installationsort Gas, Flüssigkeit oder auch ein gemischtes Medium ablassen. Ein Entlüftungsventil dient im Unterschied dazu nur zum kontrollierten Ablassen von Luft in flüssigem Strömungsmedium, zum Beispiel Heizwasser. Der automatische Entlüfter am Heizkörper ist kein Druckregelventil.

Das Rückschlagventil zählt zu den Sicherheitsventilen. Es sorgt dafür, dass die Strömung nur in eine Richtung stattfinden kann und garantiert zum Beispiel die Systemtrennung für die Trinkwasserversorgung. Auch das Rückschlagventil ist seiner Funktion nach kein Überdruckventil.

Das Überströmventil ist parallel zur Umwälzpumpe installiert. Es garantiert eine Minimalströmung im Heizkreis und arbeitet druckabhängig. Allerdings hat auch dieses Bauteil im Falle eines Überdrucks keine druckregelnde Sicherheitsfunktion.

 

 

Förderung

Förderservice

In welchem Maße ist meine Heizung förderfähig? Wo kann ich weitere Informationen finden? Unser Förderservice gibt Ihnen eine Hilfestellung, damit Sie schnell zu Ihrer Förderung gelangen.

Jetzt Förderung nutzen!
Niedrigenergiehaus

Spielend leicht zur neuen Heizung!

Jetzt kostenlos & unverbindlich ein Angebot von einem qualifizierten Fachbetrieb aus Ihrer Region anfragen.

Angebot anfragen
Installateur am Heizsystem

Händler in Ihrer Nähe

Installateur gesucht? Wir helfen Ihnen weiter. In unserer Händlersuche finden Sie alle Händler in Ihrer direkten Umgebung – einfach und übersichtlich.

Installateur finden
5 / 5 bei einer Bewertung