Oktober 2014

Buderus Brennstoffzellen-Energiezentrale erhält f-cell Award

Buderus hat mit seiner Energiezentrale Logapower FC10 beim jährlich vergebenen f-cell Award überzeugt.


Buderus hat mit seiner Energiezentrale Logapower FC10 beim jährlich vergebenen f-cell Award überzeugt. Bei der Verleihung am 6. Oktober in Stuttgart nahmen Mitarbeiter des Heiztechnikspezialisten einen Anerkennungspreis des Landes Baden-Württemberg entgegen. Die ausgezeichneten Brennstoffzellen-Systeme erzeugen mittels Kraft-Wärme-Kopplung sowohl Wärme für Heizung und Trinkwasser als auch Strom – die Energiekosten für ein Einfamilienhaus lassen sich so jährlich um bis zu 1.300 Euro senken.

Im Inneren der Buderus Energiezentrale Logapower FC10 steckt eine Kombination aus neuester Brennstoffzellentechnologie und bewährter Gas-Brennwerttechnik. Mit der Auszeichnung prämieren das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg und die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH anwendungsnahe Entwicklungen aus dem Innovationsfeld Brennstoffzelle. Die Jury bewertete besonders positiv, dass die Heiztechnik-Lösungen von Anfang an für eine breite Markteinführung ausgelegt sind: „Mit der innovativen Technik zur dezentralen Strom- und Wärmeerzeugung lassen sich in naher Zukunft Ein- und Mehrfamilienhäuser ausstatten. Wir haben die Brennstoffzellensysteme so konzipiert, dass sie problemlos auch in bestehenden Heizsystemen in Ein- und Zweifamilienhäusern eingesetzt werden können“, sagt Uwe Limbeck, Leiter Produktentwicklung Brennstoffzellensysteme bei Bosch Thermotechnik.