Aktionen

Deutschland stellt um!

Ist Ihre Gasheizung keine 30 Jahre alt und Gasart-Umstellteile oder Umstellinformationen nicht mehr lieferbar, schenken wir Ihnen ein neues Buderus Gas-Brennwertgerät.

Nein, keine Möbel, auch nicht die Uhr, sondern die Gasart.

Viele Energieversorger stellen bis 2030 schrittweise von L-Gas (Low Calorific Gas) auf H-Gas (High Calorific Gas) mit höherem Brennwert um. Doch keine Sorge, der im Auftrag Ihres Gasversorgers arbeitende Monteur wird Ihren Gasheizkessel und andere Geräte wie beispielsweise Gasherde für den sicheren Betrieb mit der neuen Gasart kostenlos umrüsten (sofern die erforderlichen Gasart-Umrüstteile oder Anpassungsinformationen noch verfügbar sind).

Fünf bis sechs Millionen Geräte sind betroffen.

Seit Mai 2015 läuft die Erdgasumstellung in Deutschland und betrifft rund fünf bis sechs Millionen Gasverbrauchseinrichtungen. Durch den höheren Energiegehalt von Erdgas H ist die Anpassung sowohl für den häuslichen als auch für den gewerblichen und industriellen Gebrauch entscheidend.

 

Die Aktion.

Mit Buderus sind Sie bei der Gasartumstellung auf der sicheren Seite! Denn wir liefern für die Anpassung von L- auf H-Gas Ihres bis zu 30 Jahre alten Buderus Gasgeräts immer noch Gasart-Umstellteile bzw. Umstellinformationen. Sollten diese nicht mehr lieferbar sein, bekommen Sie von uns ein neues, gleichwertiges Gas-Brennwertgerät (bis 50 kW) geschenkt.

Und so geht’s.

Geräte-Austausch.

Ist Ihre Gasheizung keine 30 Jahre alt und Gasart-Umstellteile oder Umstellinformationen nicht mehr lieferbar, schenken wir Ihnen ein neues Buderus Gas Brennwertgerät.

Lassen Sie uns als Nachweis, dass Ihr Gerät nicht mehr angepasst werden kann, bitte folgende Unterlagen zukommen:

  • Information von der Umstellfirma bzw. vom Gasversorger
  • Bild(er) vom Gasgerät
  • Foto von Typenschild des Gasgerätes
     

Bitte schicken Sie Ihre Unterlagen an zukunft@buderus.de . Wir prüfen Ihre Unterlagen und kommen innerhalb von 8 Wochen auf Sie zu.

 

Aktionsbedingungen:

Gültig für Buderus Gasgeräte eingebaut im Ein- bzw. Zweifamilienhaus (bis 50 kW). Aktionsversprechen gilt für Gasart-Umrüstteile oder Umrüstinformationen, nicht aber für sonstige Ersatzteile des Gasgerätes, z.B. Gasarmatur. Nicht zur kostenlosen Lieferung gehören die Montagekosten oder weiter erforderliches Zubehör. Die Aktion ist zeitlich begrenzt bis 31.12.2022 (Einsendeschluss für die Unterlagen).
 

Häufig gestellte Fragen zur Gasartenumstellung

  • Die Begriffe „Erdgasumstellung“, „Gasartumstellung“, und „Marktraumanpassung“ sind zurzeit in aller Munde. Doch was genau bedeuten sie? Im Grunde genommen geht es hier um eins: Die Umstellung der Gasversorgung von L-Gas auf H-Gas.

  • L-Gas steht nicht mehr langfristig als Ressource zur Verfügung. Damit eine längerfristige Versorgung mit Gas gewährleistet werden kann, wird nun auf H-Gas umgestellt. Dieses besitzt einen höheren Brennwert als L-Gas und steht außerdem auch noch lange in der Zukunft zur Verfügung.

  • L-Gas steht für „Low-Caloric-Gas“, H-Gas für “High-Caloric-Gas”. Das Gas unterscheidet sich durch den Energiegehalt. Mit H-Gas kann mit weniger Energieaufwand dasselbe Heizergebnis wie mit L-Gas erreicht werden.

  • Vor allem der Nordwesten Deutschlands wird zurzeit mit L-Gas versorgt, darunter die Bundesländer Bremen, Hessen, Niedersachen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, und Sachsen-Anhalt. Diese Bundesländer sind von der Gasartenumstellung betroffen.

  • Insgesamt müssen ca. 6 Millionen Endgeräte angepasst werden. Bei den meisten Anlagen kann eine Geräteumrüstung vorgenommen werden, so dass das neue Gas verarbeitet werden kann. Bei einigen älteren Anlagen kann es jedoch notwendig werden, die gesamte Anlage auszutauschen.

  • Die Umstellung erfolgt in mehreren Schritten. Zunächst erhalten Sie eine schriftliche Information Ihres Netzbetreibers zur Gasumstellung. Daraufhin erhalten Sie gesondert eine schriftliche Ankündigung über den Start der „Erfassung“. Es erfolgen Hausbesuche, in denen die Gasgeräte erfasst werden. Wenn das erfolgt ist, erhalten Sie eine weitere schriftliche Ankündigung über den Beginn der Anpassung der Gasgeräte. Die Anpassung erfolgt wiederum durch Hausbesuche. Nachdem die Gasumstellung erfolgt ist, werden erneute Hausbesuche stattfinden, um eine Qualitätssicherung durchzuführen.

  • Die Umstellung erfolgt in mehreren Schritten. Zunächst erhalten Sie eine schriftliche Information Ihres Netzbetreibers zur Gasumstellung. Daraufhin erhalten Sie gesondert eine schriftliche Ankündigung über den Start der „Erfassung“. Es erfolgen Hausbesuche, in denen die Gasgeräte erfasst werden. Wenn das erfolgt ist, erhalten Sie eine weitere schriftliche Ankündigung über den Beginn der Anpassung der Gasgeräte. Die Anpassung erfolgt wiederum durch Hausbesuche. Nachdem die Gasumstellung erfolgt ist, werden erneute Hausbesuche stattfinden, um eine Qualitätssicherung durchzuführen.

  • Nein. Alle durch Erfassung und Umrüstung anfallenden Kosten werden durch den jeweiligen Netzbetreiber (sofern die erforderlichen Gas-Umrüstteile noch verfügbar sind) übernommen.

  • Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht Umrüstteile für bis zu 30 Jahre alte Buderus Gasgeräte bereitzustellen. Was heißt das für Sie? Das bedeutet: können wir nicht die nötigen Teile zur Umstellung Ihres bis zu 30 Jahre alten Gasgeräts bereitstellen, so bekommen Sie von uns ein neues, gleichwertiges Gas-Brennwertgerät (bis 50kW) geschenkt.

    Sie fragen sich, wie das funktioniert? Lesen Sie sich auf dieser Seite den Ablauf und die Bedingungen der Aktion durch.

  • Sie müssen sich deswegen nicht sorgen. Die Umstellung wird zeitlich so abgepasst, dass es zu keiner Zeit zu Versorgungsunterbrechungen kommen wird.