24. Februar 2014

Heizen Sie jetzt noch komfortabler mit Buderus und RWE SmartHome

Buderus und RWE SmartHome arbeiten gemeinsam an der intelligenten Haussteuerung RWE SmartHome. Dabei werden erstmals internetfähige Buderus Kessel mit dem Regelungssystem Logamatic EMS plus (RC300) in die RWE SmartHome-Haussteuerung integriert. Dies sorgt einerseits für Energieeinsparungen und ermöglicht andererseits eine komfortable und einfache sowie mobile Steuerung der Heizungsanlage.

Volle Kontrolle in jeder Lebenslage.

Durch die Verbindung des RWE SmartHome-Systems und der Buderus Heizungsanlage werden Änderungen an Heizthermostaten an das Heizsystem kommuniziert. So kann die Heizung komfortabler und gleichzeitig energieeffizienter gesteuert werden – egal ob daheim oder von unterwegs.

Heizungsbedienung komfortabel, effizient und sicher.

Um die Heizung mit RWE Smart Home steuern zu können, muss der Brennwertkessel internetfähig sein. Über LAN wird dieser mit dem Router und der RWE Smart-Home-Zentrale verbunden. Das geht zum Beispiel ganz einfach mit dem Brennwertgerät Logamax plus GB162 mit IP-inside, das schon ein Internet-Gateway serienmäßig mit an Bord hat. Aber auch bei anderen Brennwertkesseln, wie zum Beispiel dem Logano plus GB212, kann die Internetverbindung über das externe Gateway Logamatic web KM200 ganz schnell und sicher hergestellt werden.

Hinweise und Voraussetzungen

Wichtige Voraussetzung: Ihre Heizungsanlage muss internetfähig und mit dem Regelungssystem Logamatic EMS plus (RC300) ausgestattet sein. Wichtiger Hinweis: Die Kombination bzw. der parallele Betrieb der RWE Smart-Home-App „Buderus Heizung“ mit den Buderus Apps „EasyControl“ und „EasyControlPRO“ ist zurzeit noch nicht möglich. Die App „Buderus Heizung“ von RWE SmartHome ist ab sofort unter RWE SmartHome erhältlich. Weitere Informationen unter RWE SmartHome-Buderus-Paket.